Sprungmarken

Freitag, 30. Juni 2017: Klassikabend

20.00 Uhr »Best of British«

Unter diesem Thema erklingen in diesem Jahr (fast) nur Stücke berühmter englischer Komponisten, wie z.B. der Jupiter aus Gustav Holst's Planeten, Stücke von Vaughan Williams und Edward Elgar sowie aus der Wassermusik von Händel. Auch bekannte Filmmusiken werden nicht fehlen.

Update 30. Juni, 14.00: Klassikabend beim Stadtwerke-Fest findet statt

Das Klassik Open Air findet statt. Das Programm wird verkürzt auf einen Block von ca. 70 Minuten plus Zugabe. Beginn ist um 20:00 Uhr. Wir bitten unsere Gäste darum, festes Schuhwerk zu tragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß.

Die bereits gestern vermeldete, wetterbedingte Situation im Neuen Lustgarten hat sich leider nicht verbessert. Aus diesem Grunde haben wir uns dazu entschließen müssen, auf die Bestuhlung beim heutigen Klassikabend zu verzichten.

Uns ist bewusst, dass wir damit möglicherweise einer größeren Anzahl potenzieller Gäste, beispielsweise älteren Menschen, die Teilnahme unmöglich machen. Dennoch wollen wir die Veranstaltung zumindest teilweise wie geplant durchführen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Studio-Orchester der Universität der Künste Berlin

Studio-Orchester der Universität der Künste Berlin

Das Studio-Orchester der Universität der Künste Berlin besteht aus Studierenden des Fachs „Orchesterinstrumente“ und kommt zu ausgewählten Projekten zusammen, die neben dem regulären Studienverlauf stattfinden. Die jungen Musikerinnen und Musiker im Alter von ca. 18-26 Jahren spielen auch im Symphonieorchester der UdK Berlin unter der Leitung von so renommierten Dirigenten wie Steven Sloane oder Michail Jurowski. Ehemalige Mitglieder des Studio-Orchesters besetzen heute bedeutende Positionen in zahlreichen Orchestern weltweit.

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Kunstuniversität Graz gestaltete das Studio-Orchester der UdK Berlin im Oktober 2013 drei Inszenierungen von Wolfgang Amadeus Mozarts „Così fan tutte“ in der Tischlerei der Deutschen Oper. Im vergangenen Jahr begleitete es die Preisträger beim Preisträgerkonzert des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs an der UdK Berlin.

Das Ensemble arbeitet auch als Orchester für die Studierenden des Faches „Dirigieren“ der Universität und sammelt so wichtige Impulse in der Zusammenarbeit mit jungen, aufstrebenden Dirigentinnen und Dirigenten. Auch für kammermusikalische Aufführungen, für die Aufnahmen neuer Werke von Kompositionsstudierenden oder Prüfungen der Tonmeisterstudierenden der Hochschule kommt das Ensemble zusammen. Durch diese zahlreichen Aktivitäten lebt das Studio-Orchester nicht nur von seiner künstlerischen Exzellenz, sondern ebenso von besonderer Flexibilität und vielfältiger musikalischer Einsatzbereitschaft.