Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Wissenswertes über E-Mobilität

Fragen und Antworten

Antworten auf häufige Fragen

Fragen Antworten
An welchen Stellen dürfen Ladestationen stehen? Generell überall dort wo es sinnvoll und erlaubt ist. Im öffentlichen Raum gilt die Ladesäulenverordnung II. Prinzipiell bieten sich Parkplätze für Ladesäulen an.
Wann ist die notwendige Infrastruktur zum Laden der Elektrofahrzeuge verfügbar? Bereits heute gibt es eine große Anzahl an zugänglichen Ladepunkten (etwa 3.500 Ladestationen, entspricht 7.500 Ladepunkten) und der Ausbau geht stetig voran. Lange Fahrten oder Fahrten in ruralen Gebieten sollten allerdings geplant werden. Beantwortet Frage nicht
Wie viele Ladestationen gibt es zurzeit in Deutschland? Bereits heute gibt es eine große Anzahl an öffentlich zugänglichen Ladepunkten (etwa 3.500 Ladestationen, entspricht 7.500 Ladepunkten) und der Ausbau geht stetig voran. Lange Fahrten oder Fahrten in ruralen Gebieten sollten allerdings geplant werden.
Wo kann ich ein Elektrofahrzeug laden? Ein Elektroauto oder Plug-In-Hybridauto kann grundsätzlich an jeder Ladesäule (je nach Steckertyp) und auch an fast jeder üblichen Haushaltssteckdose geladen werden. Beachtet werden sollte, dass das Laden an üblichen Haushaltssteckdosen nicht nur deutlich länger dauern kann, als an Ladesäulen oder Wallboxes, sondern auch die elektrische Eignung der dahinter stehenden elektrischen Installation geprüft werden sollten.
Fragen Antworten
Kann ich ein Elektrofahrzeug bei mir zuhause laden? Grundsätzlich ja. Allerdings ist die Ladung mit einem normalen Schuko-Stecker auf eine geringe Leistung begrenzt (3,7 kW bzw. sogar nur 2,3 kW) und somit das Laden sehr zeitintensiv. Es empfiehlt sich, eine Wallbox in der Garage oder dem Parkplatz zu installieren.
Kann ich mein Elektrofahrzeug an jeder Ladestation laden? Ja, es kann an allen öffentlich zugänglichen Ladesäulen geladen werden. Seit der Ladesäulenverordnung II bedarf es keinen Vertrag mehr mit dem jeweiligen Anbieter.
Kann ich mein Elektrofahrzeug auch an eine normale Haushalts-Steckdose anschließen?
Verweis auf Frage: Kann ich ein Elektrofahrzeug bei mir zuhause laden?
Ja, mit entsprechendem Kabel. Bedingt durch niedrige Ladeleistung sind die Ladezeiten sehr lange. Auch sollte eine Dauerbelastung des Haushaltsnetzes vermieden werden.
Was passiert, wenn ich den Ladevorgang abbrechen muss? Die Reichweite ist entsprechend der kürzeren Ladezeit geringer. Ein Abbruch ist jeder Zeit möglich.
Ich habe vor, mir mehrere Elektroautos zu kaufen. Kann ich diese alle gleichzeitig laden? Für das gleichzeitige Laden empfiehlt sich ein Ladelastmanagement, um eine Überlastung des Anschlusses zu verhindern. Bei gleichzeitigem Laden mehrerer Autos verringert sich die Ladeleistung der einzelnen Autos, da die Anschlussleistung aufgeteilt werden muss. Bei 22 kW und drei ladenden Autos reduziert sich die Ladeleistung eines einzelnen Autos von 22 kW demnach auf 7 kW.
Müssen die Batterien vor dem Laden vollständig entleert werden? Es werden fast ausschließlich Lithium-Ionen Batterien verwendet, die keinen Memory-Effekt aufweisen. Dadurch ist eine komplette Entladung oder Aufladung nicht notwendig, vielmehr sollten Tiefenentladungen vermieden werden. Die Batterien sollen möglichst zwischen 20 - 80 % liegen und können somit bei jeder Gelegenheit geladen werden.
Reicht der Hausanschluss, um ein Elektroauto schnell zu laden? Schnellladen im Sinne von einer DC Ladung ist mit einem Hausanschluss nicht möglich. Mit einem Drehstromanschluss (400 V und 32 A) und einer Ladebox kann aber eine Ladeleistung von 22 kW erreicht werden.
Was bedeutet „induktives Laden“? Über eine Primärspule (im Boden) wird ein Magnetfeld erzeugt, welches wiederum im Auto einen elektrischen Strom anregt. Dadurch kann das Auto kontaktlos geladen werden.
Was passiert, wenn ich das Elektroauto über mehrere Tage an der Ladebox lasse? Der Stromfluss wird durch ein integriertes Lademanagement automatisch geregelt und beendet. Oft gibt es auch Timer im Auto oder an den Ladestationen, die den Ladevorgang automatisch beenden, wenn das Auto vollständig geladen ist.
Was versteht man unter AC und DC? AC (alternating current) = Wechselstrom
DC (direct current) = Gleichstrom
In unserem normalen Stromnetz wird Wechselstrom übertragen. Batterien können aber nur mit Gleichstrom geladen werden. Deshalb muss Wechselstrom zuerst mit einem Gleichrichter zu Gleichstrom umgewandelt werden. Bei niedrigen Strömen reicht der Gleichrichter, der im Auto verbaut ist (bis 43 kW). Bei höheren Strömen bedarf es einem größeren Gleichrichter, der extern in der Ladestation verbaut ist. Damit kann die Ladestation direkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden und es können deutlich höhere Ladeleistungen erreicht werden (120 kW bei Tesla, zukünftig bis 350 kW).
Ist Schnellladen gut oder schlecht für den Akku? Nach Möglichkeit sollte das Schnellladen vermieden werden. Da hier kein Spannungsausgleich zwischen den Batteriezellen erfolgt, kann es zur Beschädigung des Akkus kommen.
Fragen Antworten
Was ist der Unterschied zwischen Ladesäulen und Ladeboxen? Ladesäulen werden im öffentlichen Raum oder größeren Parkflächen von Gewerbetreibenden betrieben. Diese haben meist höhere Leistungen (z. B. auch DC-Schnellladung) und sind mit einem Abrechnungssystem versehen. Ladeboxen werden privat eingesetzt, bspw. in Garagen, auf Parkplätzen oder bei Flottenbetreibern und sind oft nur über den Haushaltsstrom angeschlossen.
Kann eine Wallbox in jedem Haus installiert werden? Ja, für Wallboxen mit größeren Ladeleistungen muss jedoch der Stromanschluss überprüft werden.
Wie installiere ich eine Wallbox? Es bedarf eines Starkstromanschlusses und die Installation muss von einer Fachkraft durchgeführt werden.
Was ist eine halböffentliche Ladesäule? Und kann ich an jeder halböffentlichen Ladestation aufladen? Halböffentliche Ladesäulen sind private, zur meisten Zeit aber öffentlich zugängliche Ladesäulen. Diese sich häufig nur für einen ausgewählten Nutzerkreis zugänglich. Daher kann nicht an jeder halböffentlichen Ladesäule getankt werden.
Was ist eine Wallbox/eMobil Box? Eine Wallbox/eMobil Box ist eine Ladestation für Elektroautos, die an einer Wand befestigt wird. Sie ist für den privaten Einsatz in Garage und Carport gedacht.
Wie lässt sich die Ladesäule gegen unbefugte Nutzung sichern? Hierfür gibt es entsprechende Authentifizierungstechniken, die eine Nutzung durch Unbefugte verhindert.
Fragen Antworten
Was sind Typ 2, Combined Charging System (CCS) und CHAdeMO? Hierbei handelt es sich um Bezeichnungen für Steckertypen. Genauere Beschreibungen siehe Link.
Welche Steckertypen gibt es für Elektrofahrzeuge? Typ-1 Stecker: einphasig, Ladeleistung bis 7,4 kW
Typ-2 Stecker: dreiphasig, Ladeleistung privat bis 22 kW und öffentlich bis 43 kW
Tesla Stecker: modifizierter Typ-2 Stecker der zusätzlich DC Ladungen ermöglicht bis 120 kW
CSS Stecker: Typ-2 Stecker ergänzt mit DC Leistungskontakten für DC Ladungen bis zu 170 kW
CHAdeMO Stecker: DC Ladevorgänge bis zu 100 kW
Welchen Stecker brauche ich, um ein Elektroauto zu laden? Beim Autokauf wird ein für das Auto passendes Kabel mitgeliefert. Bei dem vom Auto abgehenden Anschluss handelt es sich meist um einen Typ2-Stecker.
Was ist eine In-Cable Control Box (ICCB)? ICCB bezeichnet ein Ladekabel, das zusätzlich noch ein integriertes Steuerelement besitzt, welches den Ladevorgang regelt.
Was ist der Unterschied zwischen "CEE Rot" und "CEE Blau"? Nach der Norm IEC 60309 sind dies die beiden gängigsten CEE-Drehstromsteckverbindungen.

Rot: Dreiphasenwechselstrom mit einer Nennspannung von 400 V.
Blau: Dreiphasenwechselstrom mit einer Nennspannung von 230 V.

Beide Stecker sind hochwertiger als der normale SchuKo-Stecker (Haushalts-Stecker) und können für höhere Belastungen ausgelegt werden.
Mit dem roten Stecker und einem ICCB-Kabel können bei einigen Modellen annähernd 22 kW Leistung genutzt werden (Schnellladen).
Kann ich mein Elektrofahrzeug auch an eine normale Haushalts-Steckdose anschließen?
Verweis auf Frage: Kann ich ein Elektrofahrzeug bei mir zuhause laden?
Ja, mit entsprechendem Kabel. Bedingt durch niedrige Ladeleistung sind die Ladezeiten sehr lange. Auch sollte eine Dauerbelastung des Haushaltsnetzes vermieden werden.
Kann das Kabel gestohlen werden? Aktuelle Modelle verriegeln den Steckeranschluss mit der Zentralverriegelung. Das Kabel kann so nicht gestohlen werden.
An vielen Ladesäulen wird das Ladekabel ebenfalls verriegelt, sodass das es beidseitig gesichert ist.
Kann ein Fremder meinen Ladevorgang abbrechen?
Kann ich den Stecker einfach abziehen?
Der Typ-2 Stecker verriegelt zusammen mit der Zentralverriegelung. Unbefugte können das Kabel nicht abziehen. Auf Ladesäulenseite ist das Kabel oft fest installiert oder die Ladekupplung wird zusätzlich verriegelt.
Fragen Antworten
Was ist E-Roaming? E-Roaming bezeichnet die Kommunikation zwischen verschiedenen Ladeinfrastrukturbetreibern. Dadurch ist die Abrechnung anbieterübergreifend möglich.
Funktioniert E-Roaming an allen Ladestationen? Nein, aber wenn die technischen Vorraussetzungen vorhanden sind und ein IT-Systemanbindung bereitsteht kann jede Ladestation an eine Roaming-Plattform angebunden werden.
Was kostet ein E-Roaming Ladevorgang? Die Preismodelle sind anbieterabhängig und lassen sich nicht verallgemeinern. Ein zeitbasiertes Modell von EnBW liegt beispielsweise bei 4 €/h mit einer Ladeleistung von 22 kW.
Fragen Antworten
Welche Stromkosten fallen für ein Elektroauto jährlich an? Bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 km und einem angenommenen Verbrauch von 20 kWh/100 km beträgt der Stromverbrauch pro Jahr etwa 3.000 kWh. Mit einem Strompreis von 25 Cent/kWh entspricht dies 750 € pro Jahr. An öffentlichen Ladestationen können Sie teils kostenlos, teils für einige Cent pro kWh laden. In manchen Fällen werden öffentliche Ladestationen auch über ein Zeitmodell abgerechnet.
Lohnt es sich finanziell, mit Nachtstrom zu laden? Die Angebote von günstigen Nachttarifen sind in letzter Zeit zurückgegangen. Bei günstigen Strompreisen und der Ladung über Nacht kann dennoch eine Kostenersparnis von gut 10 % erzielt werden.
Kann ich eine 22 kW Wallbox an einen Stromkreis installieren, der für 16 A ausgelegt ist? Nein, da die 22 kW Wallbox einen dreiphasigen Anschluss mit 32 Ampere benötigt. Andernfalls könnte dies zu einer Überlastung führen und das Brandrisiko erhöhen.
Kann das Auto Energie in das Stromnetz zurückspeisen? Technisch ist dies möglich. Die Rahmenbedingungen und Umsetzungssystematik sind allerdings noch nicht vollständig geklärt.
Frage Antwort
Wie ändert sich die Reichweite des Elektrofahrzeugs im Winter? Die Reichweite sinkt im Winter, da der Wirkungsgrad eines kalten Akkus kleiner ist und sich damit seine Kapazität verringert. Zum anderen wird auch für die Beheizung des Innenraumes Energie gebraucht. Diese Faktoren wirken sich negativ auf die Reichweite aus.
Fragen Antworten
Gibt es von öffentlicher Seite finanzielle Hilfe zum Kauf? Ja, rein elektrische Fahrzeuge werden mit 4.000 € bezuschusst und Plug-In Hybride mit 3.000 €. Voraussetzung ist, dass der Netto-Listenpreis des Basismodells 60.000 € nicht übersteigt.
Wie viele Fahrzeuge kann ich mir fördern lassen? Hierfür gibt es keine Limitierung.
Gibt es in Deutschland eine staatliche Förderung für Elektroroller? Aktuell nicht. Regionale Förderungen von Gemeinden oder Stadtverwaltungen sowie Stromanbietern sind aber durchaus vorhanden.
Frage Antwort
Spare ich durch ein Elektroauto Steuern? Bei Fahrzeugen, die im Zeitraum vom 18. Mai 2011 bis zum 31. Dezember 2020 erstmals zugelassen wurden entfällt die Kfz-Steuer für 10 Jahre. Bei einem Besitzerwechsel bleibt die Restlaufzeit der Steuerbefreiung erhalten. Ebenso gibt es eine steuerfreie Prämie beim Kauf eine Elektroautos.
Fragen Antworten
Dürfen E-Fahrzeuge Busspuren nutzen? Theoretisch wäre es möglich, Elektroautos die Nutzung der Busspur zu erlauben. Allerdings entscheidet dies jede Stadt und Kommune für sich. Solche Freigaben werden bis jetzt selten erteilt. Es muss sich also für jede Stadt erkundigt werden.
Dürfen E-Fahrzeuge kostenlos parken? E-Fahrzeugen kann dieses Privileg eingeräumt werden, hängt aber von den jeweiligen Gemeinden ab. Diese entscheiden selbständig über etwaige Privilegien. Seit der Einführung des E-Kennzeichens ist dieses allerdings auch Vorrausetzung für solche Privilegien.
Ist das E-Kennzeichen Pflicht für Elektroautos? Nein. Das E-Kennzeichen kann beantragt werden, muss es aber nicht. Es besteht auch keine Ummeldepflicht für Autos, die bereits vor dem 26.09.2015 angemeldet waren. Ohne das E-Kennzeichen genießen Sie allerdings auch keine Vorteile wie das kostenlose Parken, Nutzung der Busspuren etc.
Welche Vorteile habe ich mit einem E-Kennzeichen? Die Vorteile sind abhängig von den jeweiligen Kommunen. Jede Kommune entscheidet eigenständig über die Bevorrechtigungen. Dies können Freigaben von Busspuren, bereitstellen von kostenlosen Parkplätzen oder das Aufheben von Durchfahrtsverboten sein.
Kann ich die Ladestation behalten, wenn ich den Stromanbieter wechseln möchte? Mit dem Kauf einer Ladestation werden Sie Eigentümer und können frei darüber verfügen. Ein Wechsel des Stromanbieters ist somit möglich.
Frage Antwort
Wie kann ich mein Elektrofahrzeug versichern? Die Versicherung richtet sich bei einem Elektrofahrzeug nach der Einstufung des spezifischen Fahrzeugmodells in der Schadensstatistik. Aktuell sind für Elektrofahrzeuge jedoch keine besonderen Typenklassen festgelegt, sodass die Versicherungsunternehmen oftmals eine individuelle Einstufung vornehmen. Beitragsnachlässe von 10 - 30 Prozent sind hierbei möglich.
Fragen Antworten
Warum sollte ich mich für E-Mobilität entscheiden? Ein Elektroauto ist effizienter als ein konventionelles Auto und schützt damit Klima und Umwelt, insbesondere dann, wenn es mit erneuerbarem Strom betankt wird. Es fährt leise und ohne Abgase und reduziert damit die Schadstoff- und Lärmemission, was sich besonders in Städten bemerkbar machen wird. Außerdem bereitet es großen Fahrspaß.
Kann das Auto Energie in das Stromnetz zurückspeisen? Technisch ist dies möglich. Die Rahmenbedingungen und Umsetzungssystematik sind allerdings noch nicht vollständig geklärt.
Wann ergibt Elektromobilität für mich Sinn? Je nach Fahrprofil muss dies ermittelt werden. Viele Faktoren beeinflussen den Einsatz von E-Fahrzeugen wie z. B. Lademöglichkeiten, Häufigkeit und Länge der Fahrten. Für gut planbare Fahrten wie beispielsweise die von Flotten für Pflegedienste und Paketdiensten lassen sich E-Fahrzeuge wirtschaftlich einsetzen.
Wo kann ich mir Elektrofahrzeuge ansehen und Probe fahren? Erkundigen Sie sich hierfür in den jeweiligen Autohäusern nach Probefahrten. Alternativ führen bereits viele Car-Sharing-Anbieter E-Autos in ihrer Flotte.
Was muss ich als Nutzer eines fremden Fahrzeugs beachten? Sie müssen sich beim Fahrzeugbesitzer über Besonderheiten des Fahrzeugs informieren. Dazu zählt insbesondere das Laden des Fahrzeugs.
Welchen Wertverlust haben E-Autos? Die Schwacke-Liste ermittelt ähnliche Werte wie bei Verbrennern. Allgemein wird dazu geraten, die Batterie zu leasen, um einen starken Wertverlust zu vermeiden.
Was bedeutet „induktives Laden“? Über eine Primärspule (im Boden) wird ein Magnetfeld erzeugt, welches wiederum im Auto einen elektrischen Strom anregt. Dadurch kann das Auto kontaktlos geladen werden.
Was versteht man unter AC und DC? AC (alternating current) = Wechselstrom
DC (direct current) = Gleichstrom
In unserem normalen Stromnetz wird Wechselstrom übertragen. Batterien können aber nur mit Gleichstrom geladen werden. Deshalb muss Wechselstrom zuerst mit einem Gleichrichter zu Gleichstrom umgewandelt werden. Bei niedrigen Strömen reicht der Gleichrichter, der im Auto verbaut ist (bis 43 kW). Bei höheren Strömen bedarf es einem größeren Gleichrichter, der extern in der Ladestation verbaut ist. Damit kann die Ladestation direkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden und es können deutlich höhere Ladeleistungen erreicht werden (120 kW bei Tesla, zukünftig bis 350 kW).
Fragen Antworten
Elektrofahrzeuge sind im Straßenverkehr weitgehend lautlos. Welches Gefährdungspotenzial ergibt sich daraus? Da Elektrofahrzeuge bei niedrigen Geschwindigkeiten sehr leise sind, gibt es ab 2019 für alle neuen Typen von Elektrofahrzeugen ein AVAS (Acoustic Vehicle Alerting System), dass die Geräusche eines Verbrenners simuliert. Dieses System wird bei Geschwindigkeiten bis 20 km/h und Rückwärtsfahren aktiviert.
Kann das Kabel gestohlen werden? Aktuelle Modelle verriegeln den Steckeranschluss mit der Zentralverriegelung. Das Kabel kann so nicht gestohlen werden.
An vielen Ladesäulen wird das Ladekabel ebenfalls verriegelt, sodass das es beidseitig gesichert ist.
Kann ein Fremder meinen Ladevorgang abbrechen?
Kann ich den Stecker einfach abziehen?
Der Typ-2 Stecker verriegelt zusammen mit der Zentralverriegelung. Unbefugte können das Kabel nicht abziehen. Auf Ladesäulenseite ist das Kabel oft fest installiert oder die Ladekupplung wird zusätzlich verriegelt.
Welche Gefahren drohen bei Unfällen? Gefahr geht vor allem von der Batterie und der Hochleistungselektronik aus. Die Batterie kann unter Umständen in Flammen geraten und es können hohe Ströme fließen. Zum einen könnte dies direkt durch den Unfall verursacht werden oder erst später im Zuge der Rettung durch die Rettungskräfte. Diese müssen spezifische Kenntnisse über die jeweiligen Fahrzeugtypen haben. Es empfiehlt sich daher eine Rettungskarte des jeweiligen Fahrzeugmodells hinter der Sonnenblende anzubringen.
Wie lässt sich die Ladesäule gegen unbefugte Nutzung sichern? Hierfür gibt es entsprechende Authentifizierungstechniken, die eine Nutzung durch Unbefugte verhindert.
Wie steht es um die Sicherheit bei einem Unfall? Die Gefahr von brennenden Akkus, verglichen mit brennendem Kraftstoff, wird in etwa gleich eingeschätzt. Sie besteht vielmehr bei der Bergung eines Unfallopfers. Oft fehlt es den Rettungskräften an Vorkenntnissen und Erfahrung mit dem neuen, noch seltenen Fahrzeugtyp. Daher wird vom ADAC eine Rettungskarte gefordert, die in jedem Auto hinter der Sonnenblende verstaut werden sollte.
Fragen Antworten
Kann die Batterie eines Elektrofahrzeugs recycelt werden? Traktionsbatterien werden nach dem Einsatz im Auto häufig als Stationärspeicher weiter betrieben (70 - 80 % Restkapazität). Nach diesem Einsatz wird die Batterie dann recycelt. Für das Recycling gibt es Spezialisten, um an das wertvolle Lithium zu kommen.
Welche Bedeutung haben Elektroautos für den Klima- und Umweltschutz? Vor allem verkehrsbedingte Schadstoffemissionen können auf stark frequentierten Routen oder in Großstädten deutlich reduziert werden. Die CO2-Emissionen eines Elektroautos hängen von dem Anteil der erneuerbaren Energien (oder des Atomstroms) im Strommix ab. Bei 100 % erneuerbaren Energien fährt ein E-Auto emissionsfrei. (Die CO2-Emissionen bei der Produktion von Batterie und Auto sind hier nicht berücksichtigt)
Welche CO₂-Bilanz haben Elektrofahrzeuge? Grundsätzlich emittieren Elektrofahrzeuge bei der Fahrt selbst kein CO2. Allerdings muss der "getankte" Strom mitberücksichtig werden, sowie die Herstellung der Batterie. Bei dem aktuellen deutschen Strommix kommt ein VW e-Golf auf etwa 100 g CO2/km im Vergleich zu einem Verbrenner mit etwa 203 g CO2/km. Somit ist die Bilanz bei der Fahrt deutlich besser. Allerdings entsteht bei der Produktion der Batterie sehr viel CO2, welches mit in die Berechnung einfließen muss. Dies wiederum bedeutet, dass ein E-Auto mit einer großen CO2-Last startet und diese je nach Model erst nach 30.000-10.000 km gegenüber einem Verbrenner amortisiert sind.
Fragen Antworten
Was ist ein BEV? Ein BEV ist ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug.
Was ist ein REEV? Ein REEV ist ein Elektrofahrzeug, indem zusätzlich zur Batterie einen Verbrennungsmotor (den sogenannten „Range Extender“ = Reichweitenverlängerer) verbaut ist.
Was ist ein Plug-in-Hybridfahrzeug? Ein Fahrzeug, indem ein Elektro- und ein Verbrennungsmotor verbraut sind.
Fragen Antworten
Wo kann ich mein Elektroauto reparieren lassen? Solange es sich nicht um Probleme mit der Batterie, der Leistungselektronik oder des Hochvoltbordnetzes handelt, kann dies von jedem Kfz-Mechaniker vorgenommen werden. Für die anderen genannten Reparaturen müssen speziell geschulte Mechaniker aufgesucht werden. Informationen dazu gibt es bei den jeweiligen Händlern oder Vertragswerkstätten.
Welche Lebensdauer hat ein Elektrofahrzeug? Die Lebensdauer hängt maßgeblich von der Batterie des Fahrzeugs ab. Siehe Lebensdauer der Batterie. Eine defekte Batterie kann jedoch ersetzt werden.
Fragen Antworten
Kann ich einen Benzinroller nachträglich auf Elektro umrüsten? Nein, dies ist nicht möglich.
Wann sollte ich einen Roller mit mehr Leistung wählen? Dies ist abhängig von den Anforderungen. Bei vielen Fahrten ohne Sozius (Beifahrer) und im flachen Terrain reicht eine niedrige Motorisierung. Bei bergiger Umgebung und Fahrten zu zweit oder mit Last ist dementsprechend eine höhere Motorisierung empfehlenswert.