Ihr Ansprechpartner

Energie und Wasser Potsdam Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Lautlos und umweltschonend

EWP Familienkalender Juli 2021

Inhalt dieser Seite

Strom und Wasser – keine gute Mischung? Potsdams Weisse Flotte und Kapitän Marco Fedler zeigen mit Deutschlands erstem Hybridfahrgastschiff, dass es sich bestens mit Strom übers Wasser schippern lässt. Die „MS Schwielowsee“ kann sich durch ihren Elektroantrieb fast lautlos und vor allem abgasfrei bis zu 90 Minuten über die Havel bewegen. Die Power für den zukunftsweisenden Batteriebetrieb liefert der EWP Ökostrom. So lässt sich Potsdams Natur umweltfreundlich vom Wasser aus genießen.

Was ist E-Mobilität?

Fast täglich werden wir mit dem Thema Elektromobilität konfrontiert. Aber was bedeutet dies eigentlich? Elektromobilität, auch E-Mobilität genannt, bedeutet das Nutzen von Fahrzeugen mit einem Elektromotor. Damit sind alle Fahrzeuge gemeint, die mit einem E-Motor angetrieben werden und Ihre Energie aus dem Stromnetz beziehen.

Vorteile der E-Mobilität

Umweltschonend
Dadurch, dass die E-Fahrzeuge mit Elektromotoren und nicht mit Verbrennungsmotoren ausgestattet sind, wird beim Fahren kein CO2 an die Umwelt abgegeben. Somit könnte durch einen Umstieg auf E-Mobilität die Umweltbelastung verringert werden. Außerdem beziehen Sie bei der EWP 100 % Ökostrom. Durch die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen können Sie ihre Umweltbilanz verbessern und tragen zum Schutz des Klimas bei.

Hohe Effizienz
Der Verschleiß von Elektromotoren ist geringer als bei Verbrennungsmotoren. Ebenfalls sind Elektromotoren viel energieeffizienter gegenüber anderen Motorarten. Der Wirkungsgrad von Elektromotoren liegt etwa bei 90 Prozent. Hingegen bei einem Verbrennungsmotor liegt der Wirkungsgrad bei gerade mal 40 Prozent. Der Wirkungsgrad gibt den Grad von eingesetzter und genutzter Energie an.

Geringere Kosten
Die Anschaffungskosten bei einem E-Fahrzeug sind vergleichsweise höher als bei einem Benziner- oder Dieselfahrzeug. Im Gegensatz zu einem Benzin-oder Dieselmotor bekommen Sie beim Kauf eines E-Autos eine Subvention, welche bis zu 9.000 Euro betragen kann. Außerdem sind die Stromladungen im Vergleich zu einer Tankfüllung günstiger. Auch die Wartungs- und Reparaturkosten fallen bei Elektroautos durchschnittlich geringer aus.

Kalendertipp: Elektromobilität in Potsdam

EWP Geschäftsführung, Sophia Eltrop und Eckard Veil, bei der Einweihung der ersten Potsdamer Schnellladesäule, © Beate Wätzel

Ein starker Trend

Die Welt entwickelt sich weiter. Besonders im Bereich Elektromobilität gibt es fast Tag täglich neue Erfindungen und Entwicklungen. Die EWP geht mit der Zeit und so entstanden in den letzten Jahren

  • 30 EWP Ladesäulen in ganz Potsdam,
  • und es wird mit den Jahren immer mehr Standorte geben,
  • der Fuhrpark der EWP wird nach und nach auf Elektrofahrzeuge umgestellt und
  • das Fahren eines Elektroautos wird in Potsdam immer attraktiver.

Auf unserem E-Mobilitätsportal finden Sie alles zum Thema Elektromobilität. Dort haben wir für Sie eine Elektroauto-Datenbank zum Vergleichen der aktuellen E-Autos in Deutschland zusammengestellt. Des Weiteren können Sie dort unseren E-Firmenwagenrechner nutzen und sich Ihren geldwerten Vorteil für Ihren E-Firmenwagen errechnen lassen. Und für alle die bereits ein Elektrofahrzeug besitzen, haben wir eine Übersicht aller Ladestation in Potsdam in unserem E-Mobilitätportal erstellt.

Außerdem finden Sie auf unserer Internetseite alle wichtigen Informationen zu den Themen bargeldloses Zahlen an den Ladesäulen der EWP, E-Bikes sowie unseren Ökostromtarif EWP EchtMobil für Ihr Zuhause .

Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen zum Thema Elektromobilität an unser EWP Kundenzentrum wenden.

Kleine Schritte in einen umweltbewussten Alltag

Spaziergang oder Radeln

Strecken von bis zu zwei Kilometern kannst du bequem zu Fuß zurücklegen. Wenn du Entfernungen bis fünf Kilo­meter zurücklegen willst, dann nimm am besten das Fahrrad.

Die Region entdecken

Fernreisen sind etwas ganz Besonderes – aber sie müssen nicht jedes Jahr sein. Ein Flug setzt große Mengen CO2 frei. Probier doch mal Urlaub im eigenen Land oder fahr mit dem Zug in ein Nachbarland.

Gutes Autoklima

Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, dann nutze Klimaanlage und Heckscheibenheizung nur, wenn es wirklich nötig ist. Schalte sie vor Fahrtende rechtzeitig ab. So sparst du zehn bis 30 Prozent Benzin.

Einkaufen um die Ecke

Bei mehr als drei Milliarden Paketsendungen jährlich ist ganz schön viel los auf unseren Straßen. Vielleicht findest du den Artikel aus dem Internet bei deinem Händler um die Ecke?

Schon gewusst?

Der Umweltbonus beim Neukauf eines Elektroautos wurde bis 2025 verlängert und kann bis zu 9.000 Euro betragen. Auch im Urlaub kannst du auf den nachhalti­geren E-Mietwagen setzen.

Teilen statt Parken

Melde dich beim Carsharing an oder bilde eine Fahrgemeinschaft. Das entlastet die Straßen und die Umwelt. Und du lernst oft neue Leute kennen.