Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Wir bringen Sie ans Netz!

Ausbau Fernwärmenetz im Industriegelände: Infos im Überblick

Unser Vorhaben im Detail

Ausbau des Fernwärmenetzes im Industriegebiet Potsdam-Süd

Im April 2019 beginnt der Ausbau in der Drewitzer Straße. Die voraussichtliche Fertigstellung für diesen Bauabschnitt ist im September 2019. In diesem Zeitraum kommt es vereinzelt zu Straßensperrungen und Straßenverengungen, welche rechtzeitig ausgeschildert werden.

Baustellen-Infos

Bauabschnitte Strecke Baubeginn Voraussichtliche Fertigstellung
1. Drewitzer Straße
zwischen Zum Heizwerk und Am Buchhorst
575 m 17.04.2019 September 2019
2. Verkehrshof 530 m 07.05.2019 September 2019
3. Am Buchhorst
zwischen Kreuzung Drewitzer Straße / Verkehrshof und Bergholz-Rehbrücke
500 m In Planung In Planung

Änderungen vorbehalten.

Karte mit Bauabschnitten vom Fernwärmeausbau in Drewitz
Bauabschnitte: Drewitzer Straße (rot), Verkehrshof (grün), Am Buchhorst (gelb)

Hinweise auf Straßensperrungen und Umleitungsstrecken finden Sie tagesaktuell unter

Wir investieren in Potsdams Zukunft

24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche – Rund um die Uhr versorgen wir alle Potsdamer mit der nötigen Energie. Wir kümmern uns um Ihre Versorgungssicherheit durch den stetigen Ausbau und den Erhalt der Leitungsnetze. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass es dadurch gelegentlich zu Behinderungen kommen kann. Alle Informationen zum Fernwärmeausbau im Industriegebiet Potsdam-Süd und den Baumaßnahmen finden Sie auf dieser Seite. Dort bauen wir in den kommenden Tagen und Wochen für Sie. Bitte beachten Sie, dass die Zeitangaben nur Richtwerte darstellen und gegebenenfalls abweichen können.

Bereits 60 Prozent der Potsdamer Haushalte können wir heute mit umweltfreundlicher Fernwärme versorgen. Das ist deutlich mehr als in anderen Städten – und unser Fernwärmenetz wird weiter wachsen. In den nächsten Jahren bauen wir die Fernwärmeversorgung weiter aus. Ziel ist es, möglichst vielen Potsdamern einen Anschluss zu ermöglichen.

Argumente, die für Fernwärme sprechen

Potsdam hat sich als Masterplan-Kommune "100 % Klimaschutz" dazu verpflichtet, einen langfristigen Klimaschutzplan zu entwickeln und umzusetzen. Zielvorgabe ist dabei die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen und die Halbierung des Endenergieverbrauchs bis zum Jahr 2050 im Vergleich zum Basisjahr 1990. Fernwärme spielt dabei eine wichtige Rolle und ist zum Heizen und zur Warmwasserbereitung komfortabel – und vor allem klimaschonend.

Unsere Fernwärme produzieren wir mit Kraft-Wärme-Kopplung hier in Potsdam im Heizkraftwerk Süd. Auf Basis des CO2-armen Brennstoffs Erdgas gewinnen wir gleichzeitig Strom und Wärme. Effizienter geht es kaum und zudem fallen nur geringe Schadstoffmengen an. Gemeinsam mit unseren Kunden tragen wir dazu bei, die Qualität der Luft in unserer Stadt zu verbessern und den CO2-Ausstoß insbesondere bei der Energieerzeugung auf ein Minimum zu senken.

Es gibt also gute Gründe, den Anteil der Fernwärme in Potsdam weiter auszubauen. Der Anschluss an das Fernwärmenetz ist sowohl für Bauherren als auch für die Eigentümer älterer Wohn- und Gewerbeimmobilien interessant. Denn die Versorgung von Einfamilienhäusern, Wohnanlagen und Unternehmen durch zentral erzeugte Fernwärme ist energieeffizient, preisstabil und wartungsarm. Es fallen keine Kosten für ein Brennstofflager, die Wartung des Kessels oder für den Schornsteinfeger an.

  • umweltfreundlich
  • hohe Sicherheitsstandards
  • preiswert
  • kein Schornstein
  • komfortabel, einfach und bequem
  • keine Heizungswartungskosten

Ihr Ansprechpartner

Sollten Sie noch Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns an. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Portraitfoto von Herrn Lausch, © Katrin Paulus

Michael Lausch

Senior Kundenmanager Vertrieb

Mail
fernwaerme@ewp-potsdam.de