Ihr Ansprechpartner

Netzgesellschaft Potsdam GmbH

Tel.
0331 - 661 96 01
Fax
0331 - 661 96 03
Mail
info@ngp-potsdam.de

Jetzt informieren und Aufträge sichern!

Ausschreibungen Netzverlustenergie der Netzgesellschaft Potsdam

Ausschreibungen der Netzgesellschaft Potsdam

Ausschreibung Netzverlustenergie

Das Energiewirtschaftsgesetz und die Netzzugangsverordnung Strom verpflichten die Betreiber von Energieversorgungsnetzen mit mehr als 100.000 Kunden, die Energie zur Deckung der Netzverluste nach einem marktorientierten, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren zu beschaffen.

Die Netzgesellschaft Potsdam GmbH hat sich dazu entschieden, die für das Jahr 2021 benötigte Verlustenergiemenge gemäß des Beschlusses BK6-08-006 der Bundesnetzagentur vom 21.10.2008 auszuschreiben.

Für die Ausschreibung sind die veröffentlichten Unterlagen zu verwenden.

Ausschreibung Netzverlustenergie für 2021

Der ausgeschriebene Bedarf der Netzgesellschaft Potsdam GmbH erfolgt in Form zweier Lose, wovon zunächst ein Los in Höhe von 16.830,88 MWh ausgeschrieben werden soll. Die Unterlagen zum Ausschreibungsverfahren haben wir für Sie als Download zusammengestellt. Mit der Abgabe eines Angebotes erkennt der Bewerber die für diese Ausschreibung geltenden Allgemeinen Teilnahmebedingungen und den Muster-Stromliefervertrag an.

An dieser Stelle sei bereits darauf hingewiesen, dass für die Ausschreibung eine Preisobergrenze gilt. Diese beträgt 51,50 €/MWh. Bei einer Überschreitung dieser Preisobergrenze erfolgt keine Vergabe der Verlustenergiebeschaffung an einen Anbieter.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme eines Anbieters an der Ausschreibung für Verlustenergie ist das Führen eines (Unter-) Bilanzkreises bzw. das Vorhandensein einer Zuordnungsermächtigung eines Bilanzkreisverantwortlichen in der Regelzone der 50Hertz Transmission GmbH.

Angebotsabgabe

Die Angebote sind am Tag der Ausschreibung bis 10:00 Uhr kostenfrei an folgende E-Mail-Adresse zu senden: netzverluste-potsdam@ngp-potsdam.de oder per Fax an die folgende Nummer zu senden: 0331 - 661 9603.

Der Tag der Angebotsabgabe wird den sich vorab unter der o. g. E-Mailadresse angemeldeten Unternehmen per E-Mail spätestens einen Tag vor der Angebotsabgabe bis 12 Uhr mitgeteilt. Der frühestmögliche Beginn liegt 3 Wochen nach der Veröffentlichung dieser Ausschreibungsbedingungen im Internet und gilt frühestens ab dem 13.12.2019.

Vergabe

Der Zuschlag wird am Tag der Angebotsabgabe zeitnah, jedoch spätestens um 10:45 Uhr über alle Angebote hinweg unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten an den Bieter erteilt, der den günstigsten Arbeitspreis anbietet. Bei Preisgleichheit wird das Angebot gewählt, das die Netzgesellschaft Potsdam GmbH zeitlich früher erreicht hat. Bei der Vergabe der Verlustenergie gilt eine Preisobergrenze von 51,50 €/MWh. Bei einer Überschreitung der festgelegten Preisobergrenze werden Angebote, die diese Preisobergrenze überschreiten, bei der Ausschreibung nicht weiter berücksichtigt. Weiterhin behält sich die Netzgesellschaft Potsdam GmbH vor, eine Preisobergrenze beim Notar zu hinterlegen. Bei einer Überschreitung der notariell festgelegten Preisobergrenze werden Angebote, die diese Preisobergrenze überschreiten, bei der Ausschreibung nicht weiter berücksichtigt.

Hinweis

Die auf dieser Internetseite enthaltenen Angaben sind rein informatorisch. Sie sind nicht Bestandteil der Ausschreibungsbedingungen.

Für die Netzgesellschaft Potsdam GmbH besteht derzeit keine Meldepflicht nach REMIT.

Stromliefervertrag inklusive Anlagen

Ihr Ansprechpartner

Frank Deckert

Regulierungsbeauftragter

Tel.
0331 - 661 96 10
Fax
0331 - 661 96 03
Mail
frank.deckert@ngp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Bisherige Ausschreibungen und Ergebnisse

Bisherige Ausschreibungen

Hier finden Sie unsere Ausschreibungen aus den letzten Jahren für Verlustenergie der Netzverlustenergie.

Veröffentlichung der Ergebnisse

Hier erhalten Sie eine Übersicht, welche Grenzpreise im Rahmen der Ausschreibungen erzielt wurden.

--$