Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Werner Taag - ein Potsdamer Bildchronist

Stadtwerke-Kalender 2020

Unser Stadtwerke-Kalender 2020

Portraitfoto Werner Taag, 1995 aufgenommen von Lutz Gagsch, © Lutz Gagsch

Liebe Potsdamerinnen und liebe Potsdamer, liebe Kunden der Stadtwerkefamilie,

Städte verändern ihr Aussehen permanent – mal rasant, mal behäbig, mal fundamental, mal kaum merkbar. Fotografien können den Wandel mit Bildern dokumentieren, die städtebauliche Veränderung festhalten und das ewige Stadtgedächtnis erhalten. Nur wenige Menschen widmen sich mit Ausdauer und Hingabe der Aufgabe, den Alltag und die städtischen Rück-, Um- und Neubauten dokumentarisch zu begleiten. Wie kaum ein anderer besaß Werner Taag jenes notwendige Gespür für die Endlichkeit und Nachhaltigkeit der Entwicklung Potsdams. Tagein, tagaus fotografierte er seine Heimatstadt. Entstanden ist dadurch eine unschätzbare Sammlung, die mehr als ein halbes Jahrhundert Stadtgeschichte umfasst. Der 1915 in Nowawes (heute Potsdam-Babelsberg) geborene Werner Taag begann bereits in jungen Jahren – inspiriert von seinem Vater – fotografierend seine Umgebung festzuhalten und legte die Kamera zeitlebens nicht mehr aus der Hand.

Ungewöhnlich akribisch fotografierte er Serien der baulichen Veränderungen unserer Stadt. Seine Bilder sind sachlich zurückhaltend. Sie verherrlichen weder den Um- und Neubau, der insbesondere in den 1960er Jahren das Stadtleben prägte, noch bedauern sie Abriss- und Rückbauarbeiten. Taag war ein Bildchronist, der kommentarlos die Veränderungen festhielt und somit dem Betrachter die Bewertung des Geschehens überlässt. Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Veröffentlichungen seiner Bilder bestätigten ihn in seiner bildlichen Sprache und machten ihn als Amateurfotograf stadtweit bekannt.

Seine Fotografien besitzen ihren Wert heute darin, dass sie Erinnerungen wachrufen, die eine persönliche Auseinandersetzung mit der städtischen Geschichte ermöglichen. Besuchern und neuen Bürgern der Stadt verdeutlichen sie zudem den Zeitenwandel in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie zeigen die Zerstörungen nach dem Zweiten Weltkrieg und die Etappen des Stadtumbaus, der bis heute andauert und das Potsdambild verändert.

Werner Taag faszinierte der Blick von oben. Den Turm der Nikolaikirche oder auch das Potsdamer Interhotel (heute Mercure) nutzte er gern für Panoramaaufnahmen, in denen städtische Räume und städtebauliche Beziehungen besonders deutlich werden. Ungewöhnliche Perspektiven auf das alltägliche Straßengeschehen konnte Taag zudem während seiner Arbeitszeit einnehmen. 35 Jahre – von 1945 bis 1980 – arbeitete er für die städtischen V erkehrsbetriebe. Er war zuständig für den Bau von Gleisen und Hochleitungen und nutzte die Turmwagen für die Verlegung von Oberleitungen, um einen Blick auf seine Stadt von oben einzufangen.

Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass das Potsdam Museum mit Unterstützung durch seinen Förderverein das Angebot erhielt, den Fotonachlass Werner Taags zu erwerben. Wir haben den Ankauf des Fotoschatzes unterstützt. Gemeinsam mit dem Förderverein gelang es uns, auf unserer Crowd-Plattform „potsdam-crowd.de“ erfolgreich Finanzmittel einzuwerben,um einen ersten Teil der Fotografien der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit ihnen wird nicht nur Stadtgeschichte sichtbar. Auch die Wege, die der Fotograf einschlug, und die Orte, die er immer wieder aufsuchte, spiegeln sich in s einen Bildern wider.

Für das Jahr 2020 wünschen wir Ihnen einen reichhaltigen Fotoschatz mit tollen Momenten im kommenden Jahr, Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Ihr Jörn-Michael Westphal, Ihre Sophia Eltrop
Geschäftsführung der Stadtwerke Potsdam

Perspektiven

Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

Für Sie zur Abholung bereit

Ab sofort liegen unsere Kalender für Sie in unseren Kundenzentren in der WilhelmGalerie und am Hauptbahnhof, auf unseren Wertstoffhöfen sowie in unseren Bädern zur Abholung bereit.

  • 14473 Potsdam, Brauhausberg 1, blu - Das Sport- und Freizeitbad
  • 14480 Potsdam, Newtonstraße 12, Kiezbad Am Stern
  • 14478 Potsdam, Zum Heizwerk 18, Wertstoffhof Drewitz
  • 14467 Potsdam, Am Platz der Einheit 8, ViP Kundenzentrum WilhelmGalerie
  • 14473 Potsdam, Friedrich-Engels-Straße, Bahnhofsvorplatz Süd, ViP Kundenzentrum Hauptbahnhof

Zwischenzeitlich wird es die Kalender auch in den Bussen und Bahnen unseres Verkehrsbetriebes geben. Zudem gibt es in den unten aufgeführten ViP-Agenturen in Ihrem Stadtteil ein Exemplar für Sie. Wünschen Sie sich Ihren Kalender wie gewohnt direkt nach Hause? Kein Problem. Rufen Sie uns unter Tel. (0331) 6 61 95 12 an oder schreiben Sie uns unter kalender2020@swp-potsdam.de und wir senden Ihnen Ihren Kalender zu.

  • 14467 Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 85 / 86, MAZ Media Store / Ticketeria
  • 14469 Potsdam, Am alten Mörtelwerk 10, Tabak-Presse-Lotto, B. Fechner
  • 14469 Potsdam, Alexander-Klein-Straße 4, LPT & Theaterkasse
  • 14471 Potsdam, Geschwister-Scholl-Straße 9, Presse-Tabak-Lotto, B. Lipinski
  • 14478 Potsdam, Am Moosfenn 1, Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH
  • 14480 Potsdam, Im Stern-Center, MAZ Ticketeria
  • 14480 Potsdam, Johannes-Kepler-Platz 1, Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH
  • 14480 Potsdam, Galileistraße 16, Nahkauf, Prosperi GmbH
  • 14480 Potsdam, Konrad-Wolf-Allee 1 / 3, Presseshop im HNC, Torsten Clavis
  • 14482 Potsdam, Großbeerenstraße 123 / 135, Presseshop Kalus
  • 14482 Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 29, ViP Service Agentur Clavis GbR
Mathias Marx, © Linda Wuttke

Der Fotograf

Peter Rogge, © Peter Rogge

Der Grafiker

--$