Ihr Ansprechpartner

ViP-Infotelefon

Tel.
0331 - 661 42 75
Mail
info@vip-potsdam.de

Ihre Fotos sind gefragt

Straßenbahnen der Welt

Stadt St. Petersburg - , © R. Leichsenring

2. Folge Straßenbahnen der Welt

St. Petersburg die Zarenstadt

Die russische Metropole St. Petersburg ist eine der prachtvollsten Städte Europas und zugleich eine der jüngsten Millionenstädte des Kontinents. Zar Peter der Große ließ seine neue Hauptstadt aus den Sümpfen des Newa-Deltas stampfen und stieß damit das vielbeschworene Fenster nach Europa auf. Seine Nachfolger, allen voran Katharina die Große, machten St. Petersburg zum russischen Machtzentrum, zum Musentempel und zur schillernden Metropole. Hier begann die Oktoberrevolution und nach dem Tode ihres Anführers wurde die Stadt in Leningrad umbenannt. Erst nach einer Volksabstimmung im Jahre 1992 erhielt die Stadt ihren alten Namen zurück. Das "Venedig des Nordens" verfügt über zahllose Sehenswürdigkeiten, wie die Eremitage, den Kreuzer Aurora oder die Fontänen von Peterhof und wird jährlich von vielen Millionen Touristen besucht.

Bild von der Stadt Prag, © Michael Götze

1. Folge Straßenbahnen der Welt

Prag die Stadt an der Moldau

Prag, die Hauptstadt von Tschechien, gelegen an der Moldau und mit vielen Namen benannt: „Die goldene Stadt“, das „Paris des Ostens“ oder die „Stadt der 100 Türme“. Gleich wie sie auch betitelt wird, sie ist und bleibt eine Stadt mit einer ganz besonderen Straßenbahnhistorie. Im Jahre 1875 fuhr der erste Wagon des ÖPNV mit noch einer Pferdestärke statt einem elektrischen Antrieb durch die Straßen. Seither ist die Straßenbahn Prags eine Erfolgsgeschichte. Über diese berichten, mit viel Leidenschaft, Ivo Köhler und Marcel Götze im Radio Potsdam 89,2 in unserer 1. Folge in der Sendereihe „Straßenbahnen der Welt“. Wir laden Sie recht herzlich ein mitzuhören und mitzuwirken!