Ihr Ansprechpartner

ViP-Infotelefon

Tel.
0331 - 661 42 75
Mail
info@vip-potsdam.de

Gehört dazu!

Die VBB-fahrCard im ViP-ABO

Mit dem ViP-ABOnnement Geld und Zeit sparen

Gehören Sie auch zu denen, die regelmäßig für eine Monatskarte anstehen müssen? Dann wird es Zeit über das ViP-ABOnnement nachzudenken. Denn mit diesem Abonnement können Sie jeglichen Stress beim Kauf Ihres Monatstickets vergessen.

Werden Sie Mitglied der ViP-ABO-Familie und steigen Sie 365 Tage im Jahr so oft ein und aus, wie Sie wollen!

Als Mitglied unserer ViP-ABO-Familie genießen Sie viele Vorteile:

  • Das ViP-ABOnnement wird Ihnen bequem mit der Post nach Hause geschickt oder Sie erhalten es direkt in einem unserer ViP-Kundenzentren.
  • Bleiben Sie entspannt beim Bezahlen – der monatliche oder jährliche Bankeinzug regelt es von selbst.
  • Der Vertrag endet, wann Sie es wollen. Sie gehen keine unüberschaubaren Verpflichtungen ein.
  • Nutzen Sie großzügige Mitnahmeregelungen, welche in den einzelnen ViP-ABOs aufgeführt sind.

Übrigens!

  • Alle unsere ViP-ABOnnements werden als VBB-fahrCard - der elektronischen Fahrausweis in Form einer Chipkarte - ausgegeben.
  • Als Mitglied der ViP-ABO-Familie können Sie sich während der Laufzeit Ihres ViP-ABOs immer wieder über kleine Extras freuen. Bei Vorlage Ihres Tickets erhalten Sie viele Ermäßigungen bei unseren Partnern.

ViP ABOnnement

ABO-Antrag

elektronischer Fahrausweis - Chipkarte VBB-fahrCard

Mit dem ViP-ABOnnement -12 Monate mobil

Unsere Produkte im ViP-ABOnnement

Praktisch und flexibel

VBB-Umweltkarte

Comino 408 auf der Langen Brücke in Richtung S Hauptbahnhof Potsdam, © Kathleen Friedrich

Die Umweltkarte im ViP-ABOnnement ist Ihr Rundum-sorglos-Paket, wenn es um den Öffentlichen Personen-Nahverkehr in Potsdam geht. Hier erfahren Sie mehr!

Ob Schule oder Freizeit

Schülerticket Potsdam

Schülergruppe beim Einstieg in die Strassenbahn, © ViP

Mit dem Schülerticket Potsdam bist Du im gesamten Tarifbereich Potsdam AB unterwegs.

Für Ausbildung und Freizeit

Schüler/Azubi-Ticket

junge Leute Mädchen und Junge, ©  Koczy/kontur

Das ViP-ABOnnement für Schüler und Auszubildende ist der perfekte Fahrschein.

Nehmen Sie Fahrt auf

VBB-Abo 65plus

Seniorin mit Enkel in der Straßenbahn, © Kathin Paulus

Unser Angebot für Senioren: Das VBB-Abo 65plus – Ihr Fahrausweis für das gesamte VBB-Netz (Berlin und Brandenburg). Mobilität rund um die Uhr und kreuz und quer!

Später fährt günstiger

9-Uhr-Karte

Seniorin mit der VBB fahrCard für 65plus, © Koczy/Kontur

Fahren Sie morgens erst später? Dann ist die 9-Uhr-Karte im ViP-ABOnnement genau richtig für Sie: einfach, deutlich günstiger und übertragbar.

VBB-FahrCard - Fragen und Antworten

  • Wenn Sie ein Abonnement neu abschließen, erhalten Sie von der ViP die VBB-fahrCard vor Vertragsbeginn zugesendet oder persönlich im Kundenzentrum ausgehändigt.
  • Wenn Sie ein persönliches Abonnement abschließen bzw. ein Azubi- oder Schülerticket erhalten, reichen Sie bitte nach Aufforderung durch Ihr Verkehrsunternehmen bzw. mit Stellen des Abo-Antrages ein aktuelles Lichtbild ein. Dieses wird auf die personengebundene VBB-fahrCard aufgebracht. Reichen Sie bitte auch entsprechende Nachweise ein, wenn diese für bestimmte Fahrausweise, z.B. Azubitickets, erforderlich sind. Unter Umständen müssen Sie diese jährlich aktualisieren.
  • Ihre VBB-fahrCard hat eine begrenzte Laufzeit (max. 5 Jahre). Sobald diese endet, erhalten Sie von der ViP automatisch eine neue VBB-fahrCard zugesandt.

  • In Bussen mit einem Kontrollgerät im Eingangsbereich halten Sie Ihre VBB-fahrCard bitte direkt an die Lesefläche dieses Kontrollgerätes. Sie erkennen die Lesefläche an dem eTicket-Symbol. Ein akustisches bzw. optisches Signal zeigt Ihnen die Gültigkeit Ihres elektronischen Fahrausweises an.
  • In Zügen des Regionalverkehrs sowie in S- und U- und Straßenbahnen zeigen Sie Ihre VBB-fahrCard bitte dem Kontrollpersonal, welches Ihre Karte elektronisch kontrollieren wird.

  • Keine, die VBB-fahrCard ist für Sie kostenlos. Es wird auch kein Pfand erhoben. In bestimmten Fällen (z.B. bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl) kann aber gemäß VBB-Tarif ein Entgelt fällig werden.
  • Nach Beendigung Ihres Vertrages müssen Sie Ihre VBB-fahrCard an die ViP zurückgeben. Andernfalls können wir ein Entgelt in Höhe von 10,00 Euro gemäß VBB-Tarif erheben.

  • Wenn Sie Ihr Tarifprodukt oder Ihren Tarifbereich wechseln möchten, genügt es, Ihre VBB-fahrCard in einem Kundenzentrum der ViP bis zum 10. Kalendertag des laufenden Monats vorzulegen. Ihr Kundenbetreuer schreibt Ihnen umgehend einen neuen elektronischen Fahrausweis auf Ihre VBB-fahrCard. Dieser wird dann ab dem Folgemonat gültig sein. Im Gegenzug verliert der bisherige Fahrausweis zu diesem Zeitpunkt seine Gültigkeit.
  • Auszubildende, Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte wenden sich bei Änderungen, z.B. aufgrund von Schulwechsel oder Umzug, an die zuständige Stelle – i.d.R. das Schulverwaltungsamt oder das vertragsführende Verkehrsunternehmen.

  • Sollten Sie Ihre VBB-fahrCard verlieren oder sollte diese gestohlen werden, erhalten Sie eine neue VBB-fahrCard von der ViP. Wichtig ist, dass Sie Ihre alte VBB-fahrCard umgehend durch Ihr Verkehrsunternehmen sperren lassen.
  • Dies können Sie telefonisch oder persönlich in Ihrem Kundenzentrum veranlassen.
  • Für die Neuausstellung wird Ihnen in der Regel ein Entgelt in Höhe von 10,00 Euro berechnet. Jeder weitere Ersatz Ihrer VBB-fahrCard innerhalb von 24 Monaten ab Ausstellung der ersten Ersatzkarte kostet 20,00 Euro.
  • Im Fall einer personengebundenen VBB-fahrCard ist es notwendig, dass Sie der ViP umgehend ein neues Lichtbild einreichen, um schnellstmöglich eine neue VBB-fahrCard erhalten zu können.
  • Bitte behandeln Sie Ihre VBB-fahrCard sorgfältig. Sollten Sie diese durch Laminieren, Lochen, Verbiegen, Zerbrechen oder sonstige Einflüsse beschädigen, so dass diese nicht mehr kontrollierbar ist, fällt ebenfalls ein Ersatzentgelt in Höhe von 10,00 bzw. 20,00 Euro an.

  • Das System ist so aufgebaut, dass die Verkehrsunternehmen keine sogenannten Bewegungsprofile erstellen können. Bei der Kontrolle wird Ihre persönliche Chipkartennummer nur gegen eine Sperrliste geprüft, um festzustellen, ob Ihre Fahrt-berechtigung noch gültig ist. Sollte Ihre Karte zur Sperrung vorgemerkt sein, wird bei der Kontrolle ein entsprechender Vermerk auf die Karte geschrieben.