Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Blockheizkraftwerk Drevesstraße am Nahwärmenetz

Potsdam, den 29.10.2013

Ein weiteres „grünes Projekt“ des Energiekonzeptes „Strategie EWP 2020“ ist fertig gestellt. Die Geschäftsführer der EWP, Wilfried Böhme und Holger Neumann, weihten heute ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Drevesstraße 1a ein. Dies bedeutet den offiziellen Start für die Nahwärmeinsel Kunersdorfer Straße, Am Brunnen und Drevesstraße.

EWP-Geschäftsführer Wilfried Böhme: „Wir setzen unser Energiekonzept ‚Strategie EWP 2020’ konsequent um. Durch das neue Blockheizkraftwerk und die Nahwärmeinsel konnten in 170 Haushalten die separaten Heizungsanlagen durch eine zentrale Nahwärmeversorgung ersetzt werden. Das neue BHKW stellt einen weiteren Beitrag der EWP zum Erreichen der Klimaschutzziele der Landeshauptstadt Potsdam mittels Kraft-Wärme-Kopplung dar. Grüne Projekte der Energieerzeugung sowie der Ausbau der Fernwärme- bzw. Nahwärmeversorgung sind zwei elementare Bausteine unserer im Mai 2012 vorgestellten Strategie.“

Insbesondere Mieter der Potsdamer Wohnungsbaugenossenschaft e.G. (pbg), kommen derzeit in den Genuss der neuen Versorgung. Die beiden pbg-Vorstände, Franziska Krause und Marcus Korschow, betonten: „Die Zusammenarbeit mit der EWP war sehr konstruktiv. So konnte eine Lösung erreicht werden, die eine Komfortsteigerung für unsere Mieter mit den Aktivitäten zum Klimaschutz in der Landeshauptstadt Potsdam sinnvoll verbindet.“

EWP-Geschäftsführer Holger Neumann ergänzte: „Die jetzige Lösung bietet die Möglichkeit zur Erweiterung des Nahwärmenetzes in diesem Bereich. Ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie ist es, solche zukunftsfähigen Lösungen zu schaffen. Wir haben hierfür Gelder des EWP Kundenfonds Potsdam verwendet und somit interessierten Kunden eine Möglichkeit der Geldanlage geschaffen.“

Die EWP hat das Nahwärmenetz in der Kunersdorfer Straße, Am Brunnen, Drevesstraße in den Jahren 2012/2013 gebaut. Da eine Leitung zum Anschluss an das zentrale EWP-Fernwärmenetz gegenwärtig unwirtschaftlich gewesen wäre, wurde der Weg einer zentralen Nahwärmeerzeugung beschritten. Dies nennt man Nahwärmeinsel. Mit der Integration eines BHKW-Moduls in die Erzeugungsanlage entstand ein „grünes Projekt“ der Energieversorgung. Dieser Effekt wird dadurch verstärkt, dass das BHKW mit Bioerdgas betrieben wird.

Die durch die EWP getätigten Investitionen für das BHKW belaufen sich auf rund 700.000 €, seine Bauzeit betrug vier Monate. Das BHKW kann neben der Wärmeversorgung rund 200 Haushalte mit Strom versorgen. Die thermische Leistung beträgt 209 kW, die elektrische Leistung 140 kW. Die Brennstoffausnutzung beträgt rund 90 Prozent. Jährlich werden 600 Tonnen Kohlendioxidemissionen vermieden.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen und Lust auf mehr?