Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Die erste Tatra-Straßenbahn wurde zur Grundinstandsetzung nach Prag geschickt

Potsdam, den 11.05.2016

Im Rahmen des knapp 50 Millionen Euro umfassenden Investitionspaketes der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH (ViP) werden in den nächsten eineinhalb Jahren zwölf Tatra-Straßenbahnen vom Typ KT4D grundinstandgesetzt. Den Zuschlag für die Grundinstandsetzung der 12 Fahrzeuge erhielt im Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung die Hauptwerkstatt der Prager Verkehrsbetriebe. Dort werden die Fahrzeuge komplett zerlegt und wieder aufgearbeitet, damit sie nach einer damit verbundenen Hauptuntersuchung weitere 8 Jahre bzw. 500.000 Kilometer im Potsdamer Linienverkehr, vorrangig im Berufsverkehr, im Einsatz bleiben können.

„Am Montag verließ die erste Doppeltraktion der Tatra-Bahnen die ViP in Richtung Hauptwerkstatt der Prager Verkehrsbetriebe“, teilte Oliver Glaser, technischer Geschäftsführer der ViP, mit und erklärt: „Der Weiterbetrieb der Tatras ist nötig, da die Zahl der Fahrgäste stark angestiegen ist und wir darauf in kurzer Zeit mit dem Einsatz von mehr Fahrzeugen reagieren müssen.“ Im Rahmen der Untersuchung verschiedener Optionen der Angebotsgestaltung hat sich die Grundinstandsetzung der Tatra-Bahnen als effektivste Lösung hierfür herausgestellt.

Im Zuge der technischen Aufarbeitung der Tatra-Bahnen erhalten die Wagen eine neue Farbgebung und neue Fußböden. Im Wageninnern werden die Lackierung der Haltestangen vereinheitlicht sowie die aus Combino und Variobahn bekannten Markierungen für Sehbehinderte angebracht. Auch die Abläufe bei der Türbedienung werden den Niederflurwagen angepasst. Die Grundinstandsetzung aller Fahrzeuge soll in ca. 17 Monaten abgeschlossen sein.

„Diese Maßnahme ist Teil eines umfangreichen Investitionspaketes, das gemeinsam von der Landeshauptstadt Potsdam, den Stadtwerken Potsdam und dem Verkehrsbetrieb geschnürt wurde“, betont Martin Grießner, kaufmännischer Geschäftsführer der ViP, und fügt hinzu: „Mit diesem Maßnahmenpaket geben wir wichtige Impulse für den künftigen Nahverkehr in Potsdam und werden kurzfristig aktiv, um auf die Stadtentwicklung und weiter steigende Nachfrage im Norden der Stadt reagieren zu können. Zum Investpaket gehören die Streckenverlängerung zum Campus Jungfernsee, die Verlängerung von acht Combino-Fahrzeugen, die Grundinstandsetzung von zwölf Tatra-Bahnen, die Sanierung der Heinrich-Mann-Allee sowie die verkehrstechnische Umgestaltung des Leipziger Dreiecks.

Eine für das Investitionspaket entwickelte Broschüre liegt ab Mitte Mai zur Information in den ViP Kundenzentren vor und kann auch im Internet unter vip-potsdam.de eingesehen werden.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen und Lust auf mehr?