Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Erste umgerüstete Variobahn ab Mitte August im Einsatz

Potsdam, den 02.08.2012

Ab Mitte August wird die erste Variobahn mit dem neuen Haltestangenkonzept im Linieneinsatz fahren. Das Fahrzeug mit der Wagennummer 429 wurde nach den Vorgaben der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH durch den Hersteller Stadler Pankow GmbH umgerüstet. Die ViP hat damit auf die Kundenbeschwerden aus der Einführungsphase reagiert.

Das neue Konzept umfasst die Maximierung der Länge der waagerechten Haltestangen im Deckenbereich, den Einbau zusätzlicher senkrechter und waagerechter Haltestangen und zusätzlicher Halteschlaufen, eine Veränderung der Portalhaltestangen (größere Biegung in Richtung Fahrzeugmitte) und den Einbau zusätzlicher Griffe zum Aufstehen im Bereich der Vis-à-Vis-Sitze.

ViP-Geschäftsführer Martin Grießner: "Alle vorhandenen zehn Fahrzeuge werden bis Jahresende umgerüstet. Pro Fahrzeug sind ca. zwei Kalenderwochen Umbauzeit vorgesehen. Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wird immer nur ein Fahrzeug umgebaut und anschließend wieder in Dienst gestellt. Die acht noch zu liefernden Variobahnen werden ab Werk nach dem neuen Konzept ausgestattet." Außerdem werden noch im August die Gepäckablagen an den Türen zu vollwertigen Sitzen umgebaut. Dies betrifft alle Fahrzeuge.

Die ViP hatte neben dem Haltestangenkonzept weitere Nachtragsangebote zur Verbesserung der Innenraumsituation vom Pankower Hersteller eingeholt. Die Veränderungsoptionen betrafen die Veränderung der Mobilitätsbereiche und den Umbau der "U-Bahn-Bestuhlung" in eine 2+1-Bestuhlung. Diese hätten jedoch eine Verschlechterung des Fahrgastwechsels zur Folge gehabt. Zudem wäre ein Mehrzweckbereich für Kinderwagen oder Fahrräder weggefallen, aber nur ein zusätzlicher Sitzplatz je Fahrzeug geschaffen worden. Eine weitere Variante mit zwei zusätzlichen Türen wäre sogar zu Lasten der Sitzplätze gegangen und hätte eine unzulässige Überschreitung der Achslast zur Folge gehabt. In allen Fällen hätte den erheblichen Mehrkosten nur ein geringer Nutzen gegenübergestanden.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen? Weiter stöbern?