Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

EWP startet ins Zeitalter der Elektromobilität

Potsdam, den 24.06.2011

Seit heute gehören zwei Elektroautos vom Typ "i-MiEV" zum Fahrzeugpark der Energie und Wasser Potsdam GmbH. Die Fahrzeuge des Herstellers Mitsubishi gelten als die ersten in Großserie produzierten Elektrofahrzeuge.

Passend dazu wurde heute eine moderne Ladesäule von Siemens angeliefert, an welcher die Fahrzeugbatterien am Stromnetz aufgeladen werden. Dies erfolgt mit 230 Volt Wechselstrom. Diese erste Säule wird vor dem Gebäude der Energie und Wasser Potsdam GmbH in der Steinstraße 101 aufgebaut und ist mit umfangreicher Elektronik ausgestattet.

EWP-Vertriebsleiter Andreas Buchholz: "Wir wollen damit testen, wie ein sicherer Lade- und Bezahlvorgang in der Praxis funktioniert. Dies spielt für die Durchsetzung der Elektromobilität in der Zukunft eine große Rolle. Die Bereitstellung der Ladeinfrastruktur wird neben sauberem Strom ein wichtiger Beitrag der Energiewirtschaft zum mobilen Klimaschutz sein."

Der Fahrzeugname "i-MiEV" steht für "Mitsubishi innovative Electric Vehicle". Der japanische Viersitzer ist rund vier Meter lang und wiegt 1.080 kg. Seine Lithium-Ionen-Batterie kann eine Gesamtleistung von 16 kWh speichern. Mit voller Aufladung kommt das Auto (geliefert vom Autohaus Breitenwischer) laut Herstellerangaben 144 km weit und ist damit für den Stadtverkehr gut geeignet. Der Strom für die gesamte Ladung kostet ca. 3,92 Euro. Die Unterhaltskosten entsprechen rund einem Drittel im Vergleich zu einem Kleinwagen mit Benzinmotor und die Emissionen liegen bei Null.

Andreas Buchholz: "Da unser Strommix im Heizkraftwerk Potsdam-Süd mittels Kraft-Wärme-Kopplung auf Erdgasbasis sowie aus Wasserkraft erzeugt wird, verursachen Elektroautos bei uns auch in der Gesamtbetrachtung samt klimafreundlicher Stromerzeugung nur sehr geringe CO2-Emissionen".

Ein Auto wird im Außendienst eingesetzt, das andere im Vertrieb der EWP. "Die Vorfreude ist groß, unsere Kollegen sind schon sehr gespannt auf das völlig neue, elektrische Fahrgefühl.", sagt Buchholz. Die EWP-Mitarbeiter sind sonst im VW Polo unterwegs, davon haben einige einen Erdgasantrieb. Die EWP engagiert sich seit mehr als einem Jahrzehnt für alternative Fahrzeugantriebe. Unsere Erdgastankstelle am Heizkraftwerk Süd wurde bereits im Jahr 1999 eingeweiht und ist seitdem regelmäßiger Anlaufpunkt mehrerer hundert Fahrzeuge aus der Region.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen und Lust auf mehr?