Meta schließen

Ihr Ansprechpartner

Energie und Wasser Potsdam Kundenservice

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Energie und Wasser Potsdam Kundenservice

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Fünf Jahre = eine halbe Million Euro für unsere Stadt - Stadtwerke Potsdam-Crowd erfolgreich

Potsdam, den 24.11.2023

Im Dezember 2018 sind die Stadtwerke Potsdam mit ihrer digitalen Plattform potsdam-crowd.de an den Start gegangen. Heute, fast fünf Jahre später, ist die Marke von 500.000 Euro Unterstützungsgeldern geknackt. Eine echte Erfolgsgeschichte! 112 Projekte konnten bzw. können dank des Geldes von knapp 7.500 Unterstützern sowie der Co-Finanzierung aus dem Fördertopf der Stadtwerke Potsdam umgesetzt werden.

Stadtwerke-Geschäftsführer Monty Balisch: „Mit dem partizipativen Ansatz von gesellschaftlichem Engagement sind wir als Stadtwerke damals einen neuen Weg gegangen und können heute sagen: Unsere Potsdam-Crowd funktioniert und wir sind stolz darauf. Potsdam ist bunt und diese Vielfalt spiegelt sich in den realisierten Projekten wider. Sie zeigen ein großartiges ehrenamtliches Engagement in und für Potsdam. Wir freuen uns über die vielen Unterstützenden und erhoffen uns dies auch für die Zukunft.“

Das erste erfolgreiche Projekt auf der Crowd war: “Griffpower“ vom UJKC Potsdam. Im Dezember 2018 startete die Crowd-Aktion mit einer Zielsumme von 9.000 Euro. Heute trainieren die Judokas wie selbstverständlich am Hangel-Parcours in der Arena am Luftschiffhafen. Die Griffkraft von Judokas spielt in dieser Sportart eine bedeutende Rolle, daher hatte der Verein den Wunsch, einen Hangel-Parcours zu realisieren. Letztlich kamen 11.000 Euro dabei zusammen und der Parcours gehört heute zum festen Bestandteil der Trainingspläne.

Die Potsdam-Crowd hat gerade in den Corona-Jahren einer Vielzahl von Vereinen kurzfristig geholfen, um zum Teil fünfstellige Fördersummen zu generieren. Das Vereinsleben sollte am Laufen gehalten werden. Vereine wie der 1.VfL Potsdam, SC Potsdam, SV Babelsberg 03, Kindermusiktheater Buntspecht und die Aktionsgemeinschaft Babelsberg haben hier schon Projekte realisiert.

Auch die aktuelle Ausstellung „Potsdamer Linien“ im Potsdam Museum hat davon profitiert. Der Förderverein des Museums hatte in einer der ersten Aktionen auf der Crowd Unterstützung für die Digitalisierung des Vermächtnisses – des Fotoschatzes – von Werner Taag geworben. 5.000 Euro sollten es sein. Am Ende kamen 7.610 Euro heraus und 139 Unterstützer waren dabei.

Das Prinzip der Crowd ist einfach: Menschen oder Vereine, die sich in Potsdam engagieren, stellen Informationen zu ihren Projekten unter potsdam-crowd.de online und geben eine Zielsumme an, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht werden muss. Und die Stadtwerke geben aus dem eigens angelegten Fördertopf pro gemeldetem Spender 10 Euro - bzw. 20 Euro während der derzeit laufenden Aktion „Unsere 20 für Potsdam“ - dazu. Rund 95 Prozent aller seit 2018 eingereichten Projekte waren erfolgreich. Die Themenfelder dabei sind reichhaltig: Projekte aus den Bereichen Kultur, Soziales, Bildung und Sport warben um Aufmerksamkeit und Geld.

Seit Montag läuft nun die diesjährige Aktion „Unsere 20 für Potsdam“.

Die Stadtwerke sind gespannt, ob es neue Rekorde zu vermelden gibt.

Die Stadtwerke Potsdam nutzen die Crowdfunding-Plattform des Verbandes Kommunaler Unternehmen e.V. (VKU). Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung ("Funding") durch eine Menge ("Crowd") von Internetnutzern. Spende oder Beteiligung für soziale, kulturelle oder sportliche Projekte werden über Websites und spezielle Plattformen aufgerufen. Auf der Website potsdam-crowd.de ¿können sich potenzielle Unterstützer*innen Potsdamer Projekte ein genaues Bild machen, was sie in welcher Höhe unterstützen würden.

Ansprechpartner für Medienvertreter

Stefan Klotz

Pressesprecher

Tel.
0331 - 661 95 09
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen? Weiter stöbern?