Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

IT-Sicherheit bei der EWP auf hohem Niveau / Erfolgreiches Überwachungsaudit nach ISMS-Standard

Potsdam, den 21.02.2019

Informationssicherheit ist ein immer wichtiger werdendes Thema für Energieversorger. In einem Zertifizierungsaudit hatten externe Gutachter der Energie und Wasser Potsdam (EWP) bescheinigt, dass deren Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) normgerecht betrieben wird. Nach erfolgreich bestandenem ersten Überwachungsaudit wurde nunmehr das Zertifikat bestätigt.

Mit der immer stärkeren Durchdringung des Betriebes der Energieversorgungsnetze mit Informations- und Kommunikationstechnologie nehmen auch die Risiken von IT-Bedrohungen für den sicheren Anlagenbetrieb und damit der Versorgungssicherheit tendenziell zu. Gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) hat die EWP beginnend ab März 2017 das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) eingeführt. Zur Gewährleistung der Funktion wurde 2017 ein Team von Mitarbeitern unter Leitung des Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) Lutz Fieber berufen, der ISB ist für das EWP-Tochterunternehmen Netzgesellschaft Potsdam (NGP) und Ansprechpartner gegenüber der Bundesnetzagentur (BNetzA).

Im November 2017 hatte die von der EWP beauftragte Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) in einem ersten externen Zertifizierungsaudit einen normgerechten Betrieb des ISMS (nach DIN ISO/IEC 27001 und DIN ISO/IEC 27019) festgestellt. Im November 2018 konnte das Zertifikat im ersten Überwachungsaudit erfolgreich verteidigt werden.

Die Geschäftsführerin der EWP, Sophia Eltrop, sagte: „Die EWP nimmt die Herausforderungen an die IT-Sicherheit seit vielen Jahren sehr ernst. Ein zentrales Instrument für eine hohe Sicherheit ist das Informationssicherheitsmanagementsystem. Wir freuen uns, dass wir im Überwachungsaudit dessen Leistungsfähigkeit auch bei steigenden Herausforderungen unter Beweis stellen konnten.“

Martin Röper, Leiter des DQS-Auditteams, bestätigt den hohen Anspruch der EWP an sichere IT-Systeme: „Der Versorger investiert wichtige Ressourcen, um negative Einflüsse auf die Informationstechnologie gegen Null zu fahren und so ungewollte Situationen zu vermeiden.“ Für Röper ist dies auch Ausdruck einer hohen Kundenorientierung und der Bereitschaft, Verantwortung für die Region zu übernehmen.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen? Weiter stöbern?

--$