Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Mischwasserspeicherbecken in Kläranlage in Betrieb

Potsdam, den 01.09.2011

Die Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP) hat heute in der Kläranlage Potsdam-Nord ein neu errichtetes Mischwasserspeicherbecken in Betrieb genommen. In den letzten Jahren hatte die Zahl der Regenereignisse signifikant zugenommen und führte in der Folge zu einem Missverhältnis zwischen dem in großflächigen Gebieten der Potsdamer Innenstadt anfallendem Regenwasser und der hydraulischen Kapazität der Kläranlage Potsdam-Nord.

EWP-Geschäftsführer Wilfried Böhme: "Mit dem jetzt fertig gestellten neuen Becken wird eine Überlastung der Kläranlage und damit die Verringerung der Reinigungsleistung vermieden, indem überschüssiges Wasser zunächst im neuen Becken zwischengespeichert wird. Der Mehranfall von Regenwasser im Stadtgebiet kann so bereits zur Kläranlage gefördert und dort nach Ende des Regenereignisses gereinigt werden. Zusätzlich wird ein großer Beitrag zum Schutze der Umwelt und zur Erhaltung der hohen Erholungsqualität der Potsdamer Gewässer geleistet."

Das Stahlbetonbecken mit einer Grundfläche von etwa 55 x 55 m ist in drei Kammern unterteilt, die unabhängig voneinander genutzt werden können. Insgesamt steht ein Speichervolumen von etwa 13.000 m³ zur Verfügung. Mit der Fertigstellung der zweiten und dritten Kammer ist das Becken nun komplett. Die erste Kammer war bereits im Dezember 2010 in Betrieb genommen worden.

Die Füllung und Entleerung der Kammern erfolgt vollautomatisch mittels der eigens dafür errichteten Schaltstation. Die Steuerung ist in das Prozessleitsystem der Kläranlage eingebunden. Das Becken wurde mit einem Beckenreinigungssystem ausgestattet, welches für die Beseitigung von Ablagerungen nach der Beckenentleerung sorgt und damit die Geruchsemission in der Kläranlage verringert.

Mit der heutigen Inbetriebnahme im Beisein des Vertreters des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV), Regionalabteilung West, Wolfgang Kolter, wird eines der größten Investitionsvorhaben der letzten Jahre im Abwasserbereich der Stadt Potsdam nach einer dreijährigen Planungs- und Bauphase abgeschlossen und seiner Nutzung zugeführt. Die EWP investierte hier rund 4,2 Mio. Euro in die Daseinsvorsorge und den Umweltschutz.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen und Lust auf mehr?