Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Qualitätsinitiative: Positive Bilanz für 2008, Fortsetzung der Arbeit in 2009

Potsdam, den 27.01.2009

Eine erfolgreiche Bilanz der Qualitätsinitiative "Mehr Service für Potsdam - sauber, sicher, lebenswert" haben Elona Müller, Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz und ViP-Geschäftsführer Martin Weis heute gezogen. Elona Müller hob hervor: "Das, was 2008 auf Anregung des Verkehrsbetrieb Potsdam begonnen wurde, war wichtig und richtig. Um eine lebenswerte und gastfreundliche Stadt zu sein, muss die Idee fortgesetzt werden. Viele Probleme, vor denen die Stadt im vergangenen Jahr stand, begleiten uns noch heute."

"Das Ziel der Initiative, eine nachhaltige Verbesserung in den Bereichen Sauberkeit, Sicherheit und Service, haben wir erreichen können", sagte Weis. "Die Verstetigung dieses Zustandes werden wir uns durch kontinuierliche Aktivitäten auch in diesem Jahr tagtäglich neu erarbeiten."

Im Mai 2008 hatte die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH die Initiative gemeinsam mit der Landeshauptstadt Potsdam und den Stadtwerke-Unternehmen gestartet. Konkret wurde seitdem ein verbessertes Erscheinungsbild von Fahrzeugen und Haltestellen erreicht, die länger in einem sauberen Zustand bleiben. Das positive Feedback der Fahrgäste und Mitarbeiter zeugt von einer Erhöhung der Sicherheit in Straßenbahnen und Bussen. Zu verzeichnen sind außerdem ein Fahrgastzuwachs sowie eine Einnahmensteigerung. Mit steigender Tendenz werden auch "Schwarzfahrer" erwischt, ein Ergebnis verstärkter Kontrollen.

Durch den präventiven Einsatz von Fahrgastbegleitern der WISAG Sicherheitsdienste Berlin/Brandenburg GmbH & Co. KG konnten Vandalismusvorfälle verhindert und auch betrunkene Fahrgäste in ihre Schranken verwiesen werden. Aufgrund der gewonnenen Erfahrungen erfolgt der Einsatz in Zukunft in den herausgefundenen Schwerpunktzeiten. Auch bei Großveranstaltungen werden die Fahrgastbegleiter verstärkt eingesetzt. Darüber hinaus wird das Deeskalationstraining mit den Fahrern ausgebaut.

Der Vandalismusprävention speziell bei Schülern dient ein beispielhaftes Projekt mit der Käthe-Kollwitz-Oberschule, dem PROFFITI e.V. und der Sicherheitskonferenz (SIKO), das 2008 begonnen wurde.

Maßnahmen für das verbesserte Erscheinungsbild an den Fahrzeugen und Haltestellen waren der verstärkte Ersatz von Scheibenfolien durch die ViP-Werkstatt bzw. das mobile Einsatzteam des Stadtwerke-Unternehmens STEP. Ein sauberes Erscheinungsbild trage maßgeblich zu einem stärkeren Sicherheitsgefühl der Fahrgäste bei, sagte Weis.

Die Reinigung stark frequentierten Haltestellen erfolgt jetzt zweimal täglich. Die Papierkörbe am Hauptbahnhof werden bei Bedarf auch öfter geleert. Das mobile Einsatzteam der STEP sorgte im vergangenen Jahr auch ein Dutzend Mal für außerplanmäßige Reinigungen von Haltestellen, so dass dieser Service weiter beauftragt wird.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen? Weiter stöbern?