Ihr Ansprechpartner

Sommer, Sonne, Biotonne

Pflegetipps für die Biotonne

Pflegetipps für die Sommertage

Heiße Sache

Wenn die Biotonne der direkten Sonne ausgesetzt ist, bilden sich durch die hohen Temperaturen im Inneren oft unangenehme Gerüche. Manchmal helfen schon kleine aber wirkungsvolle Maßnahmen, um dem etwas entgegenzuwirken:

  • An heißen Sommertagen mag es auch die Abfalltonne schattig.
  • Alte Zeitungen am Boden der Tonne saugen zuverlässig Flüssigkeiten auf und verhindern Schimmelbildung. Zusätzlich bleiben so nach der Leerung keine Reste kleben.
  • Wenn Bioabfälle in Küchenkrepp oder Zeitungspapier gewickelt werden, saugen diese austretende Flüssigkeiten auf, verringern Gerüche und verzögern Gärvorgänge in der Tonne.
  • Wird der Deckel, durch z.B. ein Holzstück, einen Spalt offen gelassen, können Dämpfe entweichen.
  • Grünabfälle sollten trocken und nicht feucht entsorgt werden, wodurch insgesamt mehr in die Tonne passt.
  • Saurer Abrieb: Wischen Sie den Rand mit Essig ab oder besprühen Sie diesen damit, um Maden oder Ungeziefer fern zu halten und zu bekämpfen.

Keine Plastiktüten verwenden

Auch sogenannte "Bio-Plastiktüten" oder ähnliche Variationen können nicht für die Biotonne verwendet werden. Die enthaltenen Materialien sind zwar vermeintlich biologisch abbaubar, doch Plastik zersetzt sich Schätzungen zufolge erst vollends nach 450 Jahren. Aus den Potsdamer Abfällen der Braunen Tonne wird beispielsweise Kompost gewonnen. Enthaltene Plastikpartikel machen die Charge aber unbrauchbar und erschweren den Verrottungsprozess. Verwenden Sie daher guten Gewissens Zeitungspapier oder Küchenkrepp statt teure "Bio-Plastiktüten" zu kaufen, die letztendlich eher der Umwelt schaden.

Biotonnenreinigung und Kombitonne

STEP Kundin bei der Biomüllentsorung in die braune Tonne, © Paulus

Es kommt der Tag der Biotonnenreinigung

Im Frühjahr und Herbst säubern wir mit unserem speziellen Reinigungsfahrzeug direkt vor Ihrer Tür die Biotonne von innen und außen. Extrakosten fallen hierfür nicht an.

Die nächste Reinigung findet zwischen dem 10. und 21. September 2018 statt.

Was muss beachtet werden?

Die Biotonne muss am Reinigungstag so lange am Fahrbahnrand stehen bleiben, bis die Reinigung durchgeführt wurde. Das Entleeren und Reinigen findet nicht immer zeitgleich statt. Biotonnen, die zu den Reinigungsterminen nicht bereitgestellt oder zu früh zurück auf das Grundstück geholt werden, können wir leider nicht nachträglich reinigen. Den genauen Reinigungstermin für Ihre Straße können sie unserem Online-Abfallkalender entnehmen.

Die Kombileerung

Vom 01.04. bis 31.10. eines Jahres können Sie über die wärmeren Monate Ihre Biotonne wöchentlich leeren lassen. Durch eine Umstellung auf die "Kombitonne" ist dies problemlos möglich.

Wie bekomme ich meine Abfalltonne?

An-, Um- und Abmelden der Abfallentsorgung

Hier kommt die Mülltonne

Wenn Sie die Müllabfuhr in Potsdam selbst anmelden möchten, können Sie sich direkt an die Stadtverwaltung Potsdam wenden. Sie ist Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die An-, Um- und Abmeldung an die Abfallentsorgung, die Abfallgebühren oder Standplätzen der Altglas- und Altkleidercontainer und zuständig für die Abfallberatung. Für jedes Grundstück ist mindestens ein Restabfallbehälter, eine Biotonne* und eine blaue Tonne für Papier anzumelden. Entsprechende Anträge und Ansprechpartner finden Sie auf der Seite der Landeshauptstadt Potsdam.