Wir sind für Sie da

ViP-Infotelefon

Tel.
0331 - 661 42 75
Mail
info@vip-potsdam.de

Belvedere Pfingstberg

Ab ins Grüne!

Schloss Belvedere Pfingstberg - entlang der ehemals deutsch-deutschen Grenze

Glienicker Brücke - Cecilienhof - Belvedere - Alexandrowka

Von der weltberühmten "Agentenbrücke", der Glienicker Brücke , geht es über die Schwanenallee in Richtung Neuer Garten auf dem alten Grenzweg vorbei an Kongsnaes, der Kaiserlichen Matrosenstation Potsdam.

Angekommen im Neuen Garten lohnt sich ein Blick in das restaurierte Schloss Cecilienhof.

Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung zum Pfingstberg – mit 76 Metern die höchste Erhebung Potsdams. Die Doppeltürme des Belvedere-Schlosses bieten einen fantastischen Ausblick über die Havellandschaft.

Von dort geht es per Pedes zum Kapellenberg. Dort steht eine orthodoxe Kirche für die einstigen Bewohner der russischen Siedlung Alexandrowka. Sie wird heute noch genutzt. Von hier sind es nur noch wenige Meter bis zur Haltestelle Puschkinallee, von der es mit der Tram wieder Richtung Innenstadt geht.

Wer noch nicht genug hat, kann auch noch einen Blick in das Museum Alexandrowka werfen und in den dazugehörigen Garten oder nebenan in der Russischen Teestube einkehren.

Kulinarische Empfehlungen

Sie wollen unterwegs eine kleine Erfrischung oder Stärkung einnehmen? Dann empfehlen wir:

Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt die aktuellen Öffnungszeiten.

Die Ausflugsstrecke

  • Startpunkt: Haltestelle Glienicker Brücke
  • Strecke: Glienicker Brücke > Richtung Pfingstberg über Schwanenallee (2,8 km) > vom Pfingstberg zur Haltestelle Puschkinallee (850 m)
  • Anreise: Der Startpunkt an der Glienicker Brücke ist erreichbar mit der Kultur-Linie Tram 93

Hier finden Sie Ihre Verbindung

Tourenkarte Pfingstberg zum Download