Ihr Ansprechpartner

Energie und Wasser Potsdam Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Auf die Härte kommt es an

Wie hoch ist die Wasserhärte in Potsdam?

Harte Schale, facettenreicher Kern

Was bedeutet Wasserhärte?

Als Wasserhärte bezeichnet man die Konzentration der im Wasser gelösten Ionen und Erdalkalimetalle, wie zum Beispiel Calcium, Magnesium, Strontium und Barium. Durch natürliche Schwankungen ist die Wasserhärte in den einzelnen Potsdamer Wasserwerken unterschiedlich.

Wie wird Wasserhärte angegeben?

Seit Mai 2007 gibt es nur noch 3 Härtegrade: weich, mittel und hart. Diese Angabe erfolgt laut EU-Vorgaben in mmol/l (Millimol je Liter) Calciumcarbonat. Die früher in Deutschland übliche Angabe in „Grad deutscher Härte“ (° dH) wird zusätzlich angegeben, obwohl sie keine eigene Einheit mehr ist.

Was bedeutet die Wasserhärte für meine Geräte?

In Potsdam haben wir die Wasserhärte-Stufe 2 oder 3. Diese Angabe können Sie für die Einstellung an Ihren Haushaltsgeräten (z. B. Geschirrspüler oder Waschmaschine) verwenden.

Ihre Ansprechpartnerin

Sollten Sie noch Fragen zum Härtegrad haben, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Portrait der Expertin Wassermanagement Frau Schubert, © Katrin Paulus

Luise Schubert

Expertin Wassermanagement

Tel.
0331 - 661 21 82
Mail
luise.schubert@ewp-potsdam.de

Ihr Härtegrad

Erfahren Sie hier Ihren Trinkwasser-Härtegrad*

* Der angegebene Härtegrad bezieht sich auf das Wasserwerk, welches für Ihr Versorgungsgebiet zuständig ist.

Sie möchten mehr zur Wasserqualität erfahren?

ECHT POTSDAMECHT POTSDAM