Ihr Ansprechpartner

Energie und Wasser Potsdam Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Klimaschonend. Effizient. Komfortabel.

Hinweise zum Fernwärmeverbrauch und zur Versorgung

Wissenswertes auf einen Blick

Neue Regelungen bei der Wärmeversorgung am 05. Oktober 2021 in Kraft getreten

Die „Verordnung über die Verbrauchserfassung und Abrechnung bei der Versorgung mit Fernwärme oder Fernkälte“ (FFVAV ) trat am 05. Oktober 2021 in Kraft und beinhaltet neue Regelungen zur Messung und Abrechnung. Darüber hinaus erfolgte eine Änderung der „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme“ (AVBFernwärmeV ).

Die FFVAV setzt im Wesentlichen Vorgaben der Energieeffizienzrichtlinie 2018/2002/EU um, die auf eine Umstellung der Messtechnologie für eine Sensibilisierung der Kunden mittels verbesserter Informationen über ihren tatsächlichen Energieverbrauch abzielt. Dies soll einen Beitrag zu den Energieeffizienzzielen der EU für das Jahr 2030 leisten.

Darüber hinaus müssen künftig verbaute Messeinrichtungen fernablesbar sein. Das heißt, ohne Zugang zu einzelnen Nutzeinheiten abgelesen werden können. In Potsdam trifft das für die meisten Zähler bei Fernwärme bereits zu.

Hinweise zum Fernwärmeverbrauch

Der Verbrauch von Fernwärme ist abhängig von den Außentemperaturen. Damit Sie Ihren Verbrauch besser bewerten können, sehen Sie hier den Temperaturverlauf der letzten Jahre. (Stand 11/2021)

Diagramm: Monatsmitteltemperaturen für Potsdam 30-jähriges Mittel

Beispiel: Wärmebedarf für Restwärme in Abhängigkeit vom Sanierungsstandard des Gebäudes

Ihr Fernwärmeverbrauch hängt auch vom Sanierungsgrad Ihres Hauses ab:

Wärmebedarf für Raumwärme Gebaut ab 2002 nach EnEV Gebaut zw. 1977 und 1995 Gebaut vor 1977 nach WSVO, unsaniert
Einfamilienhaus <90 kWh/a*m2 90-145 kWh/a*m2 >145 kWh/a*m2
Mehrfamilienhaus <81 kWh/a*m2 81-133 kWh*m2 >133 kWh*m2
GHD-Gebäude <89 kWh/a*m2 89-238 kWh/a*m2 >89 kWh/a*m2

(zzgl. Warmwasserbereitung, pauschal 800 kWh pro Person und Jahr)

EnEV = Energieeinsparverordnung, WSVO= Wärmeschutzverordnung, GHD= Gewerbe, Handel, Dienstleistungen

Durchschnittsverbräuche vergleichbarer Kunden. Quelle: Techem, Energiekennwerte 2019, witterungsbereinigt (nach VDI 3807, Vergleichszeitraum 1970-2019; Referenzstandort Potsdam)

Effizienz unserer Fernwärme

Für eine klimafreundliche Wärmeversorgung muss auch die Fernwärme effizient und „grün“ sein bzw. werden. Dabei werden Wärmenetze als eine Schlüsseltechnologie der Wärmwende angesehen.

Damit Sie als Verbraucher die Wärmenetze hinsichtlich Klima- und Verbraucherfreundlichkeit einfacher bewerten können, möchten wir über die Effizienz (hier: Netzverluste) transparent informieren:

Laut unserem Jahresabschluss 2021 betrugen die Netzverluste Fernwärme = 87.024 MWh. Dies entspricht bei einem Erzeugungsaufkommen von 697.115 MWh einem Anteil von ca. 12,5 Prozent.

Zum Vergleich: Der von der AGFW (Effizienzverband für Wärme und Kälte) veröffentlichte Durchschnittswert betrug 2019 ca. 12 Prozent.