Ihr Ansprechpartner

Stadtwerke Kundenzentrum WilhelmGalerie

Tel.
0331 - 661 30 00
Fax
0331 - 661 30 03
Mail
kundenservice@ewp-potsdam.de

Jubiläum "100 Jahre Elektrische in Potsdam"

Potsdam, den 04.06.2007

Am 2. September 2007 ist es genau 100 Jahre her, dass die erste elektrische Straßenbahn durch Potsdam fuhr. Damit steht nach dem Jubiläum "125 Jahre Straßenbahn in Potsdam" im Jahr 2005 ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des städtischen Verkehrsbetriebes vor der Tür.

Trotz der rasanten Entwicklung von motorisiertem Individual- und Busverkehr ist die "alte" elektrische Straßenbahn in sehr vielen Städten rund um den Globus unverzichtbarer Bestandteil des innerstädtischen Verkehrs geblieben. Auch in Potsdam ist die "Elektrische" seit nun fast 100 Jahren ein wesentlicher, unentbehrlicher Teil der Stadtkultur und sorgt für eine höhere Lebensqualität. Die Stadt hat kurze Wege und wenig gravierende Verkehrsprobleme, wenn man mit dem "Öffentlichen" fährt! Trotz noch nicht perfekter Beschleunigungsmaßnahmen erreicht die Tram respektable Reisegeschwindigkeiten - in weniger als 30 min ist aus jeder Himmelsrichtung das Stadtzentrum erreichbar.

Die ViP will mit vielfältigen Aktivitäten rundum das Jubiläum die Chance ergreifen, die auf den ersten Blick trockene Geschichte der Stadt und des Verkehrsunternehmens schmackhaft und real zu machen. Auch bietet das Jubiläum die gute Möglichkeit, öffentlich die Leistungen der Belegschaft zu würdigen, die eine wesentliche Voraussetzung für die Stabilität und Kontinuität des Verkehrsmittels Straßenbahn sind.

Von der ersten "Elektrischen" bis zum Combino - ein Rückblick

Potsdam kann auf 100 Jahre kontinuierliche Entwicklung des alten, neuen Verkehrsmittels zurückblicken. Anfang des vergangenen Jahrhunderts wurde die Straßenbahn und der damit einhergehende Aufbau der Stromversorgung für Industrie und Haushalt der Schlüssel zur Wandlung des Gemeinwesens hin "zur richtigen Stadt". In der Verkehrspolitik des "real existierenden Sozialismus" wurde besonders dem Verkehrsmittel Straßenbahn als einem mineralölunabhängigen Massenverkehrsmittel eine wesentliche Rolle zugeteilt.

Die stärksten Impulse erhielt der Verkehrsbetrieb in den Jahren seit der Wende. Die komplette Erneuerung der Infrastruktur, die flächendeckende Einführung eines Verkehrsleit- und Managementsystems, die komplette Modernisierung des Tatra-Wagenparkes und die beginnende Beschaffung einer neuen Tramgeneration haben technische Meilensteine gesetzt. Potsdam hat in den 1990er Jahren das Tramliniennetz außerdem stark ausgedehnt, einen regelmäßigen Taktverkehr eingeführt und den Nachtverkehr behalten. Potsdam avanciert damit zu einem der modernsten Verkehrsbetriebe in Deutschland.

Die Feier am 2. September 2007 - Ein Vorausblick

Am Sonntag, den 02. September 2007, möchte die ViP mit ihren Fahrgästen, den Potsdamern und hoffentlich zahlreichen Gästen aus Nah und Fern das Jubiläum "100 Jahre Elektrische in Potsdam" mit einem Bürgerfest für Groß und Klein feiern. In der Innenstadt, im Bereich zwischen Platz der Einheit und Nauener Tor, wird ab 13:00 Uhr ein buntes Fest rund um "die Elektrische" stattfinden.

Den Beginn der Festmeile wird die Wilhelm-Galerie darstellen - geboten wird innen und außen Interessantes und Informatives zu 100 Jahren städtischer Verkehrsgeschichte, zur Stromversorgung der Tram und zu Straßenbahnbetrieben und -vereinen im VBB-Gebiet. Modellstraßenbahnanlagen, Souvenir- und Infostände werden nicht nur Nahverkehrsliebhaber erfreuen.

Zahlreiche Mitmach- und Mitfahrgelegenheiten lassen keine Langeweile aufkommen. Den ganzen Tag über lädt ein historischer Linienverkehr zur Tour zwischen dem Hauptbahnhof und dem Potsdamer Norden ein. In historischen Fahrzeugen aus 100 Jahren Straßenbahngeschichte, darunter Gastfahrzeugen aus Mariazell in Österreich, Magdeburg und Rostock, lässt sich das Flair vergangener Zeiten hautnah erleben.

Über die Festmeile Friedrich-Ebert-Straße, deren Gastronomen und Händler als Partner für das Fest gewonnen werden sollen, erreichen die Besucher das Nauener Tor. Auf der großen Bühne spielen verschiedene Bands und bieten ein buntes Kulturprogramm. Ein Team aus historischen Figuren und Schaffnern begleitet die Gäste durch den Nachmittag bis zum Abschluss-Event um 21 Uhr mit vielen Überraschungen.

Aktivitäten im Vorfeld: Stadtwerkefest und TRAMtours spezial

Bereits zum STADTWERKE-FESTival 2007 am 17. Juni möchte der Verkehrsbetrieb im Rahmen eines Castings seine "Hobby-Schaffner" finden, die am 2. September als freiwillige Helfer zum Beispiel die Besucher über das Programm informieren, den Gästen den Weg erklären und Auskünfte zu Potsdam geben oder auch als Begleiter auf den historischen Bahnen mitfahren.

Eine besonders gestaltete Niederflurbahn "Combino" (Wagennummer 407) wirbt bereits heute für das Fest am 02. September. Außen dokumentiert ein überdimensionaler Stadtplanausschnitt das dichte Liniennetz der "Öffentlichen" in Potsdam und die gute Erreichbarkeit vieler Ziele und Sehenswürdigkeiten. Am Dachkranz zeigen Darstellungen aller Potsdamer Straßenbahngenerationen den rasanten Wechsel über den Zeitraum eines Jahrhunderts. Eine Bildergalerie im Fahrzeuginneren ermöglicht interessante Blicke auf das Potsdam von vorgestern, gestern und heute - natürlich immer mit der "Elektrischen" im Bild.

Ein besonderes "Schmankerl" im Jubiläumsjahr stellt der begonnene Wiederaufbau eines Triebwagens aus dem Geburtsjahr der Potsdamer elektrischen Straßenbahn dar. Über die Aktivitäten des Vereins "Historische Straßenbahn Potsdam e.V." informieren Aufkleber über den Türen. Nur so viel sei bereits heute verraten: Der Triebwagen 1907 wird auch zum Fest eine Rolle spielen.

Bis zum September wird an jedem 1. Sonntag im Monat das Stadtrundfahrt-Angebot durch Sonderfahrten ergänzt: Mit TRAMtours spezial lässt sich Potsdamer Straßenbahngeschichte hautnah erleben. Historische Potsdamer Züge verkehren auf Strecken, die die Potsdamer "Elektrische" zwar jeden Tag befährt, deren Geschichte und die "Anekdoten rundherum" allerdings bisher nur den wenigsten bekannt sein dürften. Und es werden spannende Einblicke in technische Details, zum Beispiel der Stromversorgung, geboten. Die Themenfahrten beginnen jeweils 14:00 Uhr, der Fahrpreis für die ca. 3-stündige Tour beträgt 10,- EUR.

Ihr Ansprechpartner

Göran Böhm

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.
0331 - 661 95 00
Fax
0331 - 661 95 03
Mail
goeran.boehm@swp-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Stefan Klotz

Pressereferent

Tel.
0331 - 661 95 09
Fax
0331 - 661 95 13
Mail
stefan.klotz@swp-potsdam.de

Alles gelesen? Weiter stöbern?